Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Efes Pilsen (Pilsener)

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze 11%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei -1°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 55% von 100% basierend auf 37 Bewertungen und 26 Rezensionen

Das Bier Efes Pilsen (Pilsener) wird hier als Produktbild gezeigt.
#1803

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
55%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 37 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
70%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Florian
97% Avatar von Bier24
83% Avatar von NinetoFive
75% Avatar von Kaylusa
73% Avatar von kucki
70% Avatar von Florian
68% Avatar von Massingasetta
66% Avatar von Kackao
63% Avatar von tonne
63% Avatar von Daniel McSherman
63% Avatar von Bierflasche
61% Avatar von MythosMan
60% Avatar von pit3108
58% Avatar von goldblumpen
58% Avatar von RatedM
57% Avatar von Ernesto
57% Avatar von Behemoth
54% Avatar von Antje+Dirk
54% Avatar von MichaelF
53% Avatar von deadparrot
53% Avatar von Freiberger
53% Avatar von LordAltbier
52% Avatar von pvitt
51% Avatar von Mars
50% Avatar von Hobbytester
50% Avatar von Tarfeqz
49% Avatar von Echterbierkenner
48% Avatar von Bier-Sven
48% Avatar von Schluckspecht
48% Avatar von denbar
46% Avatar von Frank Sussallavic Kordupel
44% Avatar von Dunkel-Fhyrst
44% Avatar von Bastus
43% Avatar von Wursti
40% Avatar von Hirsch
34% Avatar von eddyelch
33% Avatar von Bier-Klaus
23% Avatar von Bisonindatent

97% Wohl eines der besten Biere der Welt.

Avatar von Bier24

In heissen Sommern ist dieses Bier wie der Gang ins Paradies. Schmeckt wie reinstes Quellwasser. Schmeckt wie ein Bier sein muss. Einfach perfekt. Dieses Bier ist aus dem Eisfach erst richtig süffig.

Bewertet am

Anzeige

61% Original Efes oder nicht?

Avatar von MythosMan

Das mir hier vorliegende EFES Pilsener ist für den deutschen Markt und in Deutschland gebraut...das stimmt mich seitdem komisch, als ich in Deutschland nach meinen Urlauben in Side / Manavgat 2012-2014 danach suchte...das hierige mir vorliegende Döschen ist aus dem Lidl, man bekommt aber 0,5er Pullen im Real oder sonstwo..die Rezeptur ist aber freilich eine andere als in der Türkei...nach Recherche ist es abgefüllt und verpackt in Köln, über die Brauerei erfährt man nichts. Egal, jetzt zum Bier an sich.
Efes hin oder her, aber dieses Bier ist nicht wirklich typisch mediterran..im Antrunk recht sprudelig, schlank, bitter-würzig, ein wenig floral, nicht wirklich gehaltvoll oder ausschweifende Nuancen im Körper, der Abgang eher säuerlicher Hopfen...kurzum: hat am Strand besser geschmeckt, ist aber dennoch ganz okay trinkbar in der heimischen Stube...ein "deutsches" 0815 Weltpils...

Bewertet am

23% nur wenns sein muss...

Avatar von Bisonindatent

Eine Dose von dieser hier in Köln gebrauten Plörre lag bei LIDL aufm Aktionstisch und war das letzte, also hab ichs einfach mal mitgenommen.Auf dem Kassenzettel dann gesehen dass es 69ct gekostet hat, und gehofft dass es das auch wert sein wird.Aber nein war es nicht, da wär mir ein Perlenbacher aus der Glasflasche (das in der Dose von der Frankfurter Brauerei schmeckt scheiße) für 39ct lieber gewesen, schmeckt weitaus besser.Das Efes schmeckt einfach nur wässrig mit einer komischen Note die ich am ehesten als metallisch bezeichnen würde.Trinken kann mans trotzdem, aber nur zur Not nochmal... Für 69ct lieber zum Warsteiner greifen.

Bewertet am

63% Für den Türkeiurlaub

Avatar von Bierflasche

Im Türkeiurlaub trinke ich nur Efes. Das hier in Deutschland erhältliche schmeckt meiner Meinung nach etwas anders. Kann vielleicht daran liegen dass es in Deutschland in Lizenz gebraut wird. Erinnert mich etwas an Becks. Nur etwas weniger intensiv und weniger herb. Hier in Deutschland eher nichts, in der Türkei am Strand ein muss

Bewertet am

53% Plörr Bräu auf türkisch

Avatar von Freiberger

Na ja.
Zum Döner mit viel scharf gut zum Nachspülen geeignet, zum Genießen nicht empfohlen.
Wohl aber als Durstlöscher oder zur Druckbetankung im Pauschalurlaub.
Weist neben einem undefinierbar aromatisierten Körper eine bemerkenswerte Bitterkeit auf.
Verbraucherfreundlich:
Man kann die Flasche in einem Zug ins Glas ausschenken, es schäumt garantiert nicht über dabei!

Bewertet am

34% Passt zum Döner mit ordentlich Knoblauch

Avatar von eddyelch

Eigentlich boykottiere ich derzeit türkische Produkte. Und auch der größenwahnsinnige Sultan geht mir mächtig auf die Leber. Da muss ich selbiger nicht auch noch ein türkisches Bier antun. Aber was tut man nicht alles für die Vervollständigung des Bier-Index. Und außerdem wird das Bier ja in Köln in Lizenz gebraut. Wo auch sonst, wenn schon in Deutschland? Inzwischen spart Efes auch an den Prozenten - meines hat nur noch 4,9 Umdrehungen. Die fehlende ist wohl unter die Räder der türkischen Lira geraten. So, genug gelästert. Ich mach die Dose auf.

Hellgelbes Wasser mit wenig Kohlensäure und kurzlebiger feinporiger Schaumkrone. Kaum wahrnehmbarer Malzduft. Antrunk wässrig. Im Mund entwickelt sich ein merkwürdiger krautiger Geschmack nach Graubrot und Malz. Recht herb. Die Hopfenbittere entwickelt sich nicht so, wie sie sollte. Das Bier wirkt unrund. Es ist nicht süffig, sondern schmeckt unangenehm dumpf.

Kippe ich das Bier weg oder doch nicht? Es warten noch soviele schöne Biere im Kühlschrank auf mich. Das Efes ist vorerst das letzte Industriebier, das ich meiner Leber antue. Hoffentlich nimmt sie keinen Schaden. Nein, ich kippe es weg ...

Bewertet am

73% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von kucki

Sehr mild und angenehm zu trinken. Im Einstieg leicht malzig, der Abgang dann etwas hopfig und bitter. Es ist sicher nicht das Beste, aber es ist gut.

Bewertet am

83% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von NinetoFive

Ein scharfer Döner mit allem und dazu ein eisgekühltes Efes zum Runterspülen- das macht Laune auf ein zweites und ein drittes und der Abend ist auf jeden Fall gerettet ...
Cheers!

Bewertet am

43% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von Wursti

Das Efes von Einbecker präsentiert sich in einer Longneckflasche mit vielen glänzenden Farben auf dem Logo. Im Glas (0,2l Tulpe) zeigt es sich Hellgelb, klar und mit fast nicht haltbarer Blume.

Mir weht eine alkoholisch-metallische Note um die Nase, dahinter finde ich nichts. Im Geschmack finde ich süßliches Malz und feinbitteren Hopfen. Süffig ist das Ganze, ein Hochgenuss aber nicht.

Bewertet am

40% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von Hirsch

Schaum: grob- bis mittelporig, extrem flüchtig
Geruch: schwach süßmalzig, darüber etwas blumiger Hopfen; eigentlich ganz vielversprechend

Antrunk: erst recht angenehm malzig, auch die floralen Töne hat man noch in der Nase, die sich in einen leicht apfeligen Geschmack verwandeln. Dann flacht das Bier aber leider schnell ab; von Körper kann man kaum sprechen. Wässrigkeit herrscht vor.

Der Nachtrunk ist als solcher kaum vorhanden. Weder Hopfen noch CO² reiben am Gaumen und hinterlassen einen bleibenden Eindruck.

Kommentar: Bestenfalls ein Durstlöscher für heiße Tage. Aber selbst da würde ich eher zur Apfelschorle greifen...

Bewertet am

53% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von deadparrot

Das Bier riecht leicht metallisch, vorrangig malzig, grundsätzlich nicht schlecht. Der Antrunk ist mit einer ungewöhnlichen, süßlichen Note recht eigen. Ebenso wie Bier-Klaus muss ich an Mais denken, welcher gleichwohl nicht enthalten ist. Der malzigs-süße Geschmack hat etwas von Kochbananen. Davon abgesehen ist das Bier hochgradig unauffällig. Leichte Herbe im Abgang kann den vorherrschenden Eindruck von Wässrigkeit nicht ausgleichen. Nun ja, was will man von einem solchen stromlinienförmigen Industriepils auch erwarten? Es leistet sich keinen größeren Schnitzer, ist unkompliziert zu trinken und erfüllt insofern gewiss seinen Zweck, wenngleich es gewiss keine neuen Maßstäbe in Sachen Pils setzt. Aber das will es ja auch nicht. Vielleicht ist das hier die Definition von solidem Durchschnitt.

Bewertet am

52% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von pvitt

Ein wenig bitteres Pils mit einer prominenten Malznote, fast so, als wäre Jungbier mit in der Flasche.

Bewertet am

48% Ein Nichts mit einem Hauch '?'

Avatar von Bier-Sven

Relativ neutral - nur was ich überhaupt rieche und schmecke ist wenig überzeugend...

Bewertet am

48% Schwache Vorstellung

Avatar von Schluckspecht

Es zeigt sich ein blassgelbes Hellgold, welches kristallklar und feinperlig mit viel Kohlensäure im Glas steht. Es baut sich eine odentliche, mittelstabile, dichte, feinporige Schaumkrone auf. Das Efes erscheint dennoch nur wie ein durchschnittliches Pils.

In der Nase offenbaren sich noch ausschließlich Hopfenaromen. Der Antrunk gestaltet sich prickelnd und wässrig, während sich im Körper sanfte und leicht fruchtige Hopfenaromen ohne Anflug von herben Noten präsentieren. Der Abgang ist vergleichsweise lang, aber schwach und von simpler Bitterkeit geprägt. Im Nachgeschmack zeigt das Bier plötzlich, dass es auch Aroma hat - allerdings zeigt es dies recht unharmonisch. Der säuerlich-bittere Nachgeschmack bleibt unangenehm lang am Gaumen haften.

Die Süffigkeit dieses vergleichsweise dünnen Bieres fällt überdurchschnittlich hoch aus. Störend sind dabei lediglich der relativ hohe Kohlensäureanteil und der unharmonische Nachgeschmack.

Fazit:

Für ein Pilsener könnte der Hopfengeschmack ausgeprägter erscheinen. Das Efes zeigt sich insgesamt zu unharmonisch und wässrig, obwohl es langsam getrunken durchaus ein leicht fruchtig-süßes Aroma erzeugen kann, welches dem flachen Bier einen Körper verleit.

Bewertet am

44% Bitte nicht....

Avatar von Bastus

Mein Vorredner trifft es genau:"Das ist ein leeres Bier"
Pappiger Malzkörper, zu süss für ein gutes Pils, viel zu wenig Hopfen, vom Hofenaroma ganz zu schweigen.Ich erwarte eine gewisse Frische von einem Pils aber die ist hier null gegeben.Das schlechteste Bier was ich die letzten Wochen hatte.Na ja ich meine man kann es trinken aber für meine begriffe ist das ein Bier worauf mann getrost verzichten kann.

Bewertet am

33% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von Bier-Klaus

Das EFES habe ich überraschenderweise in einem Supermarkt entdeckt. Auch die in Deutschland gebraute Version, laut Wikipedia vom Einbecker Brauhaus. Meine Version hat 4,9% Alkohol.

Die Farbe ist lichtgelb und glanzfein mit mäßig gemischtporigem Schaum. Im Antrunk sehr leer und angenehm rezent folgt ein runder Körper. Der ist mir eigentlich zu rund für ein Pils. Im Hintergrund eine sehr süße Note, die ich als Mais definiere. Ihr kennt die italienischen Maisbiere? So süß schmeckt das, obwohl nach dem Reinheitsgebot gebraut. Der Nachtrunk weist noch weniger Hopfen auf als das zuvor verkostete Erhartinger Pils.

Das ist ein leeres Bier, vergleichbar mit den spanischen Industriebieren wie Cruzcampo etc. Obwohl es süß und wenig gehopft ist bekommt es 10% mehr als das KÖPI, weil es wenigstens nicht weh tut beim Trinken.

Bewertet am

66% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von Kackao

Sehr guter erster Eindruck: Nach dem Einschenken sorgen große Mengen kleiner Bläschen für eine appetitliche und beständige Krone. Ein leichter Hopfengeruch und ein seidiges Gefühl im Mund untermauern den guten ersten eindruck, allerdings hört es dann auch sehr schnell auf.

Leicht süßlich und nur sehr wenig bitter geht das Efes die Kehle runter, hinterlässt aber keinen bleibenden Eindruck. Für mich ein sehr erfrischendes, süffiges Bier, mehr aber auch nicht. Schmeckt nicht schlecht, aber das tut Wasser ja auch nicht.

Bewertet am

53% Test der in Deutschland gebrauten Version

Avatar von LordAltbier

Also gebraut und abgefüllt in Berlin, nach dem Deutschen Reinheitsgebot, hat wohl außer dem Namen nichts mehr mit der Türkei zutun. Das Bier ist im Antrunk und im Abgang eine wechselnde Mischung aus bitter (Hopfen) und süß (Malz), ansonsten typisches Pils. Fazit: Kann man trinken, ist aber auch nix besonderes! Werde mal die türkische Version testen müssen!

Bewertet am

68% Ohne Schaum aber süffig

Avatar von Massingasetta

Efes - ein Türkisches Bier in MAsterdam gekostet. Farbe und Geruch sind ansprechend und stimmig bis auf die nicht nennenswerte Krone. Einstieg ist frisch und fast Gewürzlos. Ich habe zu viel Durscht um diese Bier zu bewerten. Es ist verdammt erfrischend und im Körper kommen leichte Bitteerstoffe zum Vorschein. Hätte das Bier als Lager eingeschätzt, aber ist wohl Pils. Abgang ist glanzlos aber einheitlich - gut wenn der Grundgeschmack man als gut empfindet. Fazit: Gutes Bier aber nicht überragend.

Bewertet am

51% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von Mars

Im ersten Eindruck süßlich, es bildet sich aber dann eine gewisse Bitterkeit wodurch der Abgang doch rund ist. Es ist dennoch kein Bier welches ich weiterempfehlen würde. Die dominante Süße im Geruch und auch im Geschmack macht einen harmonischen Gesamteindruck unmöglich.

Bewertet am

57% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von Ernesto

Sieht aus wie ein Pils, schmeckt auch so - allerdings eben ohne wirklich eigenen Charakter und ein wenig belanglos. Großbrauereien-Gebrauchsbier eben.

Bewertet am

50% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von Hobbytester

Das Efes riecht nach einem guten Pils. Leider bewahrheitet sich dies nicht im Antrunk, der sich wie Mineralwasser anfühlt. Das Bier wirkt durchaus nach, die für das Pils charakteristische Bitterkeit stellt sich ein. Sonst passiert nichts. Insgesamt wirkt das Bier schon etwas wässrig. Hopfen und Malz bewegen sich geschmacklich zwar in harmonischem Gleichgewicht, aber hier wird keine Geschichte erzählt. Die Färbung ist unauffällig gelb und der Schaum bleibt nicht lang. Dieses Bier ist nicht allzu süffig. Bitterkeit offenbart sich ziemlich spät, bestätigt dann aber doch den guten Geruch vom Anfang. Das Bier verfügt über erfrischend viel Kohlensäure.
Fazit: Es stellen sich keine geschmacklichen Irritationen ein, man schmeckt auch nicht den Alkohol. Es liegt also kein schlechtes Pils vor, aber es gibt auch nichts, was dieses Bier besonders macht, außer vielleicht seine Herkunft, die aber nicht Teil der Bewertung sein kann.

Bewertet am

58% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von goldblumpen

Ich habe meine Flasche EFES auf der Ferienmesse in Wien am Türkeistand erhalten...so habe ich mir zumindest den Kauf gespart. Herzlichen Dank an Herrn Günem, der mich nebenbei über Reisen aufgeklärt, die ich vermutlich niemals machen werde.
Das Bier ist ein typisches Leichtbier: Kaum Geschmack und man kann es literweise trinken.

Bewertet am

75% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von Kaylusa

Der erste Eindruck war wirklich klasse, es sprudelte schöne, hatte nur ein bisschen zu wenig Schaum. Allerdings fand ich es Anfangs besser als zum Ende hin, die Bitterkeit nahm mit der Zeit zu und wurde mit der Zeit etwas zu ausgeprägt. Der Geruch des Bieres ist sehr mild und neutral. Im großen und ganzen ein recht süffiges Bier für ab und an mal, muss aber nicht immer sein.

Bewertet am

54% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von Antje+Dirk

Die Optik nach dem Eingießen ist vielversprechend. Das Bier hat eine schöne goldgelbe Farbe, fast ein wenig blaß mit feinem Schaum, der sich jedoch sehr schnell auflöst. Der Einstieg ist säuerlich, aber nicht störend. Die Hopfennote sticht heraus. Es könnte etwas mehr Kohlensäure besitzen. Im Abgang wirkt es etwas dünn, nichts bitteres, hat sonst nicht besonders viel zu bieten, ist aber trotzdem ziemlich süffig.

Bewertet am

50% Rezension zum Efes Pilsen (Pilsener)

Avatar von Tarfeqz

Ein Ziemlich neutrales Bier. Im Abgang wird es ein wenig zu bitter. Es fehlt an Allem ein wenig Pepp. Dieses Gewisse etwas das ein Bier einzigartig macht.

Bewertet am