Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Wacken Brauerei YGGDRASIL

  • Typ Obergärig, Irish Red Ale
  • Alkohol 5.3% vol.
  • Stammwürze 12.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 6-8°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 75% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#34336

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
75% Avatar von Schluckspecht

75% So leuchtend wie eine Laubkrone im Herbst

Avatar von Schluckspecht

Das YGGDRASIL Nordic Red Ale fächert sich unfiltriert mit 5,3 % vol. Alkohol in einem wunderbar leuchtenden Kupferrot aus. Die Blätter-, äh, Schaumkrone schwindet zwar zügig, doch bietet sie in ihrer feinporigen, cremegelben Gestalt und ihrer Opulenz zumindest für den anfänglichen Moment eine prächtige Optik. Kernig-süße Beerenfrucht gewährt der malzig-blumige Duft, der mich an floral-geprägten Tee erinnert.

Mit malziger Gelassenheit, blumigen Akzenten und beeriger Fruchtsüße (Erdbeere, Himbeere) steigt das irische Red Ale sehr ansprechend ein. Nach anfänglicher Süße fällt die Gewichtung des schlanken, hefigen Ales zunehmend auf das Malz (Münchner Malz, Pale Ale Malt, Cara Red), welches brotige und biscuitartige Noten mitbringt. Insbesondere der Abgang mutet nach Brotkruste an, der Hopfen (Summit) setzt nur milde Akzente. Einer wirklich hohen Süffigkeit steht die füllige Hefe im Weg. Klassische Irish Red Ales kommen in der Regel ohne sie aus, besitzen aber gleichzeitig auch oftmals deutlich weniger Alkohol und Stammwürze. Ein direkter Vergleich ist also müßig.

Aber warum vergleichen, wenn das Ergebnis mundet? Das YGGDRASIL ist ein dezentes, malzbetontes Red Ale mit wenig Spielraum für Kritik. Es liegen schlichtweg keine nennenswerten Fehler vor - auch die Säure hält sich wohltuend zurück. Allerdings kommt bei so viel Gelassenheit auch schnell mal Langeweile auf. Wer eine Malz- oder Hopfenbombe sucht, wird hier nicht fündig. Wer es jedoch mild und ausgewogen malzig mag, darf bedenkenlos zugreifen.

Bewertet am

Anzeige