Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Schoppe Bräu Flower Power Session IPA

  • Typ Obergärig, IPA
  • Alkohol 4.7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 7-9°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 69% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 3 Rezensionen

#26108

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
69%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
74%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Dirk
81% Avatar von Chris
74% Avatar von Dirk
72% Avatar von Wursti
63% Avatar von Bier-Klaus
57% Avatar von medon411

72% Rezension zum Schoppe Bräu Flower Power Session IPA

Avatar von Wursti

Dunkles gelb, getrübt, viel grobporiger, lang haltbarer Schaum. Ich kann fruchtiges (Mango) und florales erschnuppern. Es startet spritzig und leicht fruchtig. Danach kommt die Bitterhopfengabe, die das Bier sehr bitter-herb und trocken, dadurch aber auch erfrischend macht. Insgesamt ist es recht leicht. Im langen Abgang überwiegt herber Hopfen und eine leichte Schärfe.

Bewertet am

Anzeige

63% Rezension zum Schoppe Bräu Flower Power Session IPA

Avatar von Bier-Klaus

Finest Spirits 2015:
Goldgelb und leicht trüb mit kräuterig herbem Geruch. Der schlanke und sehr herbe Antrunk hat die kräuterige und beerige Bittere vom Simcoe. Ziemlich herb und ziemlich leicht.

Bewertet am

74% Brauer Power

Avatar von Dirk

Trüber Bernstein fließt ins Glas, von beigem Schaum gekrönt.

Der Geruch ist schwer tropenfruchtlastig, Mango und Papaya als die typischen Vertreter - so weit, so IPA. Darunter zeigt sich eine leicht unangenehme Mandarinen-Buttermilchnote, auch wenn diese nicht schwer ins Gewicht fällt. Tatsächlich könnte man meinen, man hat eine Mangosaftschorle im Glas.

Mit 4,7 %-Vol. ist dieses Session IPA vergleichsweise stark, und das spürt man im Körper, der den Hopfennoten ordentlich etwas entgegen zu setzen hat. Dadurch ist dieses Bier balancierter als andere Session IPAs, könnte fast noch etwas mehr Hopfenkraft vertragen.

Letztlich ist das Flower Power eine trinkbarere Variante des XPAs aus selbem Haus, mit sehr ähnlichen Noten und geschmacklichem Verlauf. Mission erfüllt.

Bewertet am