Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hoepfner Pilsner

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.7% vol.
  • Stammwürze 11.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 64% von 100% basierend auf 15 Bewertungen und 8 Rezensionen

#2240

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
64%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 15 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
74%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Dirk
93% Avatar von Peter
75% Avatar von Florian
72% Avatar von Dirk
69% Avatar von Puck
69% Avatar von Konjugator
67% Avatar von Robb
66% Avatar von Stefan1203
63% Avatar von Schluckspecht
63% Avatar von Bier-Klaus
56% Avatar von LordAltbier
55% Avatar von mmp136
55% Avatar von P4ddy
53% Avatar von denbar
53% Avatar von fraba
51% Avatar von Schwarzbiertrinker

55% Gutes Pils

Avatar von P4ddy

Langweiliges Etikett. Schön goldige Farbe, leichter Schaum von kurzer Dauer. Geruch neutral leicht zitronig finde ich. Der Antrunk ist gut vollmundig. Die Rezenz ist prickelnd frisch, pilsig lecker. Eine sanfte Bitterkeit hat das Bier mit kurz anhaltenden Nachtrunk.

Bewertet am

Anzeige

69% Rezension zum Hoepfner Pilsner

Avatar von Puck

Eine schöne goldgelbe Farbe im Glas mit geringer Schaumbildung und dazu leicht zopfige Aromen. Der Antrunk ist fein herb und nur mäßig rezent. Im Abgang dann mit mehr gut dosierten Bitternoten, ein solides herbes Pilsner - einfach und sauber gemacht .

Bewertet am

66% Gutes Pils

Avatar von Stefan1203

Das Höpfner Pils reicht fein-herb und ist gelb-Gold mit akzeptablem Schaum im Glas.

Der Antrunk ist fein-herb. und so bleibt auch der Körper.
Der Abgang hat malzige Noten, bleibt aber herb.

Fazit:
Gutes Pils, nicht überragend, aber schön herb

Bewertet am

56% Nix besonderes!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist fein-herb. Der Mittelteil ist genauso wie der Antrunk. Der Abgang ist auch fein-herb aber man erkennt auch etwas weiches Malz. Fazit: Kein besonderes Bier aber gut trinkbar und süffig.

Bewertet am

63% Fast schon Vortäuschung falscher Tatsachen...

Avatar von Schluckspecht

Letztes Jahr gab es Gold beim World Beer Award für das "himmlisch herbe" Hoepfner Pilsner - vielleicht taugt es ja wirklich. Kein Wort von Premium oder dergleichen, aber ein Hochgenuss wird mir versprochen. Verwirrend: Auf der Flasche, abgefüllt am 28.09.2017, wird es ohne Hopfenextrakt gekennzeichnet, auf der Homepage dagegen mit.

Die gut stehende, schneeweiße Blume rettet die Optik. Selbst für ein Pils tritt das stark sprudelnde, blank filtrierte Bier in seinem zitronengelben Gewand ziemlich blass und hell auf. Der überwiegend hopfige Geruch fällt sehr dezent aus. Wo mag sich da der "edelste Aromahopfen" versteckt haben?

Ein milder Einstieg erwartet mich mit hellem Malz und einem schwachen Hopfenakzent. Trotz einer vorhandenen Süße wirkt das Pils durchaus schon deftig im Antrunk, obgleich es bei einem schlanken Charakter (11,5 % Stammwürze) bleibt. Lediglich leichte Kräuternoten markieren hier den Umstand, dass es sich um ein Pils handeln soll - direkt hopfig fällt das Hoepfer Pilsner nicht gerade aus. Auch der wie bei einem Pils gewohnt als auch erwünscht hopfige Abgang eröffnet kein Fest für Hopfenfreunde: Relativ geringe Bitterkeit mit unauffälliger Kräuter-Gras-Harz-Note. Die Farblosigkeit der Optik wiederholt sich praktisch auch im Geschmack. Die Qualität fällt gut aus, das Pils wirkt ordentlich ausgereift.

Schlecht ist das Hoepfner Pilsner sicherlich nicht, auch wenn ich mich verwundert frage, wie es denn zu seiner Gold-Auszeichnung gekommen ist - da kenne ich doch zig überzeugendere Biere Pilsner Brauart. Wer ein mildes, schnörkelloses Pils sucht, wird fündig. Ich allerdings warte immer noch auf den versprochenen Hochgenuss...

Bewertet am

63% Rezension zum Hoepfner Pilsner

Avatar von Bier-Klaus

Die Farbe hellgelb und blank, der Schaum gemischtporig, nicht stabil.
Ein leicht hopfiger Geruch steigt in die Nase.

Der Antrunk ist schlank und mittel rezent, der Nachtrunk ist sehr gut gehopft aber
anscheinend nur mit Bitterhopfen, der keine kräuterigen oder sonstigen Aspekte aufweist.

Geht in die Richtung norddeutscher Pilsner, bekommt einen Hopfen-Bonus, ansonsten ist es wenig spannend.

Bewertet am

67% Rezension zum Hoepfner Pilsner

Avatar von Robb

Die 93% als Ergebnis meines Vorvoters kann ich nicht so recht nachvollziehen - auch wenn das Pils von Hoepfner sicherlich kein schlechtes Bier ist so finde ich diese Wertung deutlich zu hoch.

Sehr hell und klar kommt das Pils aus der Flasche und bildet eine kleine aber relativ stabile Schaumkrone. Die ersten Gerüche sind Hopfen und minimale Malzaromen. Geschmack und Abgang sind dann von Hopfen Bitterkeit dominiert und bringen nichts Neues im Geschmackspektrum. Relativ trocken.

Sicherlich kein schlechtes Pils und vor allem für Hopfenfans vielleicht mal ein Probieren wert.

Bewertet am

75% Rezension zum Hoepfner Pilsner

Avatar von Florian

Dieses Bier riecht nach Honigwasser, wie man es zum Met brauen ansetzt. Ergänzt wird das Ganze dann aber von Hopfen, was einen gewissen Einklang herstellt. Leider sieht dieses Bier zu hell und chemisch aus.
Im Einstieg kommt der Geruch von Honigwasser dominant durch und wird von Hopfen und "Sprudel" getragen. Im Abgnag ist das Bier dann angenehm bitter und der Aromahopfen kommt gut durch. - Ein gutes Pils!

Bewertet am