Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Weismainer Krone Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze 11.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 71% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

#3157

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
71%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
79% Avatar von PeeWee
75% Avatar von Schluckspecht
69% Avatar von gerdez
60% Avatar von ElftbesterFreund

75% Blumig, frisch und spritzig

Avatar von Schluckspecht

Das Püls-Bräu Weismann Bayrisch KronePils kommt nun mit 4,8 % vol. Alkohol und einer urigen Flaschengestaltung daher. Handwerklich gebraut soll es sein, während ich mich ein wenig über den Hopfenextrakt in der Zutatenliste ärgere. Die Aufmachung der 0,5-Liter-Euroflasche ist schön urig und wie ein Relikt aus Mitte des 20. Jahrhunderts. Gefällt. Als wäre die Zeit stehengeblieben...

Sehr anständig steht das Pils hellgolden, lebhaft sprudelnd und mitsamt dichter Schaumkrone im Glas. Der Duft spiegelt ein typisches Franken-Pils wider: Feine Würzigkeit, darüber legt sich aromatischer Hopfen mit Noten nach Gras, Zitrone und Blumen. Jetzt hoffe ich nur noch, dass es so gut schmeckt wie es riecht...

Spritzig und frisch legt das Püls, äh, Pils zitronig und leicht, leider aber auch dezent metallisch los. Florale Noten präsentieren die aromatische Seite dieses Franken-Pilses. Der schlanke Körper lebt vom subtilem Malz, dem reinen Brauwasser und der beinahe parfümiert erscheinenden Hopfennote. Säuerlich und trocken endet das Pils mit wahrnehmbarer Hopfenbitterkeit, die sich im Nachgang immer weiter intensiviert, dabei jedoch den verwendeten Hopfenextrakt erkennbar werden lässt. Aus blumiger Leichtigkeit wird bei beständiger Frische und Spritzigkeit ein sich ernstnehmendes Pils mit trockenem, säuerlichem Charakter.

"Gefällig" wäre dennoch das passende Wort, um dieses Pils der fränkischen Familienbrauerei zu beschreiben. Sicherlich gehört auch ein gewisser Faible für Franken-Pilse dazu. Das Weismainer Krone Pils kommt nicht gänzlich ohne Mankos aus, liefert aber dennoch eine souveräne Vorstellung. Für mich darf es nur gerne noch einen Tick weniger säuerlich daherkommen. Schmeckt und läuft allerdings gut...

Bewertet am

Anzeige

79% Gutes Pils

Avatar von PeeWee

Richtig gutes Pils, dass dem Kulmbacher - Edelherb recht nahe kommt. Schön ausgewogen mit der guten Bitterkeit eines Pils aus Franken, ohne jedoch seine Süffigkeit zu verlieren. Ein gutes Pils zu all

Bewertet am

69% Rezension zum Weismainer Krone Pils

Avatar von gerdez

Das "Püls-Pils" sieht zunächst sehr, sehr hell aus. "Weich golden" wäre die positive Variante, "fast wie Wasser" die negative. Im Antrunk merkt man auch noch nicht viel davon, dass es sich hier um Bier handelt. Wenig Geschmack insgesamt, doch zusammen mit dem sehr leichten Körper führt das schon zu einer enormen Süffigkeit. Der Abgang ist feinherb ohne große Eskapaden, aber mit einer leichten Kohlensäure, die das ganze sehr spritzig macht. Auf gut Deutsch: "Das läuft!" Sicherlich höchst geeignet für den Biergarten, wo man auch gerne mal ein paar Bier mehr trinkt. Der ganz große Genuss ist das Krone Pils nicht, aber von "schlecht" ist man hier auch meilenweit entfernt. Für seinen Zweck ein gelungenes, spritziges Pils.

Bewertet am