Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Störtebeker Mittsommer-Wit

  • Typ Obergärig, belgisches Witbier
  • Alkohol 4.7% vol.
  • Stammwürze 11.9%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8°C
  • Biobier ja
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 69% von 100% basierend auf 7 Bewertungen und 5 Rezensionen

#36202

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
69%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 7 Bewertungen
81% Avatar von Unklebierben
79% Avatar von Schluckspecht
71% Avatar von SaloMalo
68% Avatar von Stefan1203
63% Avatar von Bier-Klaus
61% Avatar von Chris
59% Avatar von crazyachim

61% Rezension zum Störtebeker Mittsommer-Wit

Avatar von Chris

Ausgewogenes, leckeres Sommerbier. Erinnert mehr an ein Weizen, als an ein Witt.

Bewertet am

Anzeige

59% Fruchtig herb

Avatar von crazyachim

Störtebeker Mittsommer-Wit

Eine dukel gelbes Bier was fruchtig im Einstieg ist, dann aber etwas herb im Abgang daherkommt.
Ein Sommer Bier geschmacklich ok aber nicht mehr.

Bewertet am

71% Würzig-fruchtig

Avatar von SaloMalo

Das Bier kommt blassgelb und trüb ins Glas, eine blubbernde Schaumkrone deutet auf einen hohen Kohlensäuregehalt hin.Der Geruch gibt einen fruchtigen, hefigen Charakter mit Banane, Orange und einem leichten Hauch Pfeffer - sehr appetitlich.Der rezente Antrunk bringt die wahrgenommenen Aromen auch an den Gaumen - die hefig-bananigen Aromen gehen in würzigere Aromen von Orange und Pfeffer über. Mit einer moderaten Hopfennote kommt ein cremiger Abgang, in dem man auch den leicht seifigen Koriander erahnen kann - könnte aber für meinen Geschmack noch etwas mehr Hopfen vertragen, so erinnert es etwas an ein handeslübliches Hefeweizen. Ingsesamt ein rezentes Bier, dass durch die fruchtig-würzigen Aromen sehr erfrischend daherkommt. Der Körper ist angemessen cremig und verstärkt die Süffigkeit des Bieres positiv. Ein leckeres Bier, dass besonders im Einstieg überzeugen kann, gegen Ende hätte es gern noch etwas dominater sein können. Trotzdem sehr zu empfehlen und gerade als leichtere sommerliche Erfrischung als Alternative zu Radler und Pils durchaus einen Versuch wert.

Bewertet am

63% Rezension zum Störtebeker Mittsommer-Wit

Avatar von Bier-Klaus

Das Störtebeker Mittsommer Wit hat 4,7% ABV. Es wurde mit Koriander, Orangen- und Pommeranzen-Zesten, Timut Pfeffer und Kamillenblüten eingebraut. Die Farbe ist hellgelb und leicht hefetrüb mit einer großen Blume. Ich rieche den Koriander und auch den fruchtigen Pfeffer. Der Antrunk beginnt sehr schlank und wässrig, die Spundung ist sehr hoch. Im Geschmack auch fruchtiger Pfeffer, ganz dezente Zitrusaromen von den Zesten und keine Kamille für mich. Bis auf den Pfeffer ist alles nur minimal zu schmecken und die viele Kohle tut das übrige, dass sich nicht viel Geschmack entfalten kann. Das ist ein erfrischendes Bier, für heiße Sommertage bestens geeignet aber für mich persönlich zu dünn im Geschmack.

Bewertet am

79% Fruchtig, rund & spritzig

Avatar von Schluckspecht

Das nach belgischer Brauart gebraute Mittsommer-Wit liefert eine lange Zutatenliste - übrigens alles Bio: Brauwasser, Gerstenmalz, Weizen, Haferflocken, Hopfen, Orangenschalen, Pomeranzenschalen, Koriander, Timut Pfeffer, Kamillenblüten, Hefe. Damit unterscheidet sich die Rezeptur schon einmal deutlich vom Störtebeker Wit-Bier aus 2019. Eine milde Hopfung mit der Sorte Ariana wird erwähnt und der Charakter als spritzig-aromatisch beschrieben.

Ähnlich wie ein naturtrübes Radler steht das Witbier opaltrüb in einem blassen Strohgelb im Glas mitsamt einer sehr feinporigen, weißen Schaumkrone. Der Duft betont in erster Linie die Gewürze wie Koriander und Pfeffer sowie die fruchtigen Orangenschalen. Würzigkeit und Fruchtigkeit gehen eine sehr harmonische Verbindung ein. Auch Weizen und Haferflocken kommen in der Nase bereits zur Geltung, womit das Mittsommer-Wit angenehm den Erwartungen entspricht.

Ausgesprochen rezent und süffig legt das Witbier los - und das auch noch mit viel Aroma! Neben Orange gibt es auch Eindrücke von Zitrone und Kamille. Koriander und Pfeffer verhalten sich zunächst sehr dezent, so dass vor allem der fruchtig untermalte, leicht süßliche Weizencharakter mit cremigem Mundgefühl dank der verwendeten Haferflocken überwiegt. Der ausgewogen süß-säuerliche Körper wirkt schön harmonisch und aromatisch, bleibt aber dennoch der spritzigen Süffigkeit treu. Dabei hinterlässt die Hefe den typisch belgischen Touch mit ihren feinen Fruchtnoten. Sanft klingt das Witbier unterhopft, aber mit minimaler Würzigkeit nach Koriander und einem Hauch Pfeffer aus. Etwas mehr Hopfen und Pfeffer könnte dem Witbier sicherlich nicht schaden, aber ich bin wirklich positiv überrascht - stimmig und lecker!

Bewertet am