Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Schanzenbräu Hell

  • Typ Helles
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze 11.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 78% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

      #13888

      Anzeige

      Probier mal

      Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

      Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

      Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

      Aktuelle Bierbewertung

      Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
      A
      B
      C
      78%
      D
      E
      F
      G
      H
      I
      J
      Bewertungsdetails
      Basierend auf 2 Bewertungen
      83% Avatar von Schluckspecht
      73% Avatar von Bier-Klaus

      83% Perfektes Biergarten-Sommerbier

      Avatar von Schluckspecht

      Abgefüllt zwar in eine traditionelle Halbliter-Euroflasche, tritt das Schanzenbräu Helles aus Nürnberg doch ziemlich modern auf - zwei schlichte Etiketten und ein unbedruckter Kronkorken genügen. Hier hat man wohl lieber in den Inhalt investiert. Helles Pilsener Malz und zwei Hopfensorten aus der Region kamen zur Verwendung, auf Hopfenextrakt wurde verzichtet. Nicht jedoch auf Hefe, das Helle kommt unfiltriert daher. Mein Exemplar wird mit 4,9 % vol. Alkohol beziffert.

      Opaltrüb und gelbgolden präsentiert sich das Helle mitsamt sahnig-feinproiger Schaumkrone im Glas. Der erste Eindruck macht mehr als nur Appetit, zumal die Kohlensäure lebhaft nach oben steigt und sich der knisternde Schaum etwas Zeit mit dem Abbau lässt. Im Geruch vernimmt man säuerliche Fruchtnoten nach Zitrone und Apfel, leichte Hefenoten, eine helle, trockene Malzigkeit sowie eine interessante Kernigkeit dahinter. Etwas Hopfen scheint hier im Spiel zu sein, auf der Homepage schreibt man von einem Vollbier mit Pilscharakter.

      Frisch, rezent und mildsäuerlich steigt das Helle dann auch schon direkt mit einem gefälligen Anflug von Hopfen ein. Hiervon kann man problemlos direkt einen großen Schluck nehmen, das spricht schon gleich zu Beginn für eine ordentliche Süffigkeit. Der Hopfen zaubert ein blumig-grasiges und betont aromatisches Gerüst. Bei der Bitterkeit hält man sich wirklich zurück und davon profitiert auch der harmonisch-runde Gesamtcharakter. Eine gewisse Säuerlichkeit, die als stimmig eingestuft werden kann, sorgt für die erwünschte Frischewirkung. Gut gefällt mir auch die Balance aus Süße und Trockenheit. Im Abgang kommt die Kernigkeit hervor, eine unaufdringliche grasig-kräuterige Hopfenherbe sowie helle Trebernoten. Für bayerische Verhältnisse handelt es sich hier wirklich beinahe um ein Pils. Ich bin ganz dankbar dafür, dass man nur "Helles" drauf schreibt und damit nicht zu hopfige Erwartungen entfacht.

      Bewertet am

      Anzeige

      73% Rezension zum Schanzenbräu Hell

      Avatar von Bier-Klaus

      Unter der feinen kleinen Blume ruht ein hellgelbes, leicht trübes Bier. Einem leicht getreidigem Geruch folgt eine ebensolcher Geschmack. Die Getreidearomen sind aber sehr harmonisch und nicht auseinanderfallend unrund wie bei vielen Hellen. Der Körper ist mittel vollmundig und im Nachtrunk überdurchschnittlich gehopft. Das gefällt mir gut. Zusammen mit der starken Rezenz ergibt das ein sehr süffiges Helles. Leichtes Bier, voller Geschmack.

      Bewertet am