Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Göller Baptist Helles

  • Typ Helles
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 11.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 6-8°C
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 71% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#35787

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
71%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
75% Avatar von Hirsch
73% Avatar von Bier-Klaus
66% Avatar von eddyelch

75% Rezension zum Göller Baptist Helles

Avatar von Hirsch

Soso, der selige Baptist Göller war ein Schlitzohr und hat gerne Schafkopf gespielt. So steht es auf dem Rücketikett. Wollte ich das wirklich wissen?

Schon während ich den Flascheninhalt in den Glaskrug einschenke, sind mir diese Gedanken schnuppe geworden. Das Bier riecht nämlich wunderbar. Zitronig, krautig, frisch. Klasse. Dazu eine wattige, stabile Schaumhaube. Glanzfein und hellgolden schimmert es.

Der Antrunk ist getreidig und leicht süß mit einer herben Note. Dazu gemüsig-buttrige Aromen, die dem Bier einen sehr schönen Landbier-Touch geben. Das mag ich. Eine sehr angenehme Würze (weißer Pfeffer?) geht im Mittelteil durch Mund und Nase. Die Spundung ist mittel, die Süffigkeit hoch.

Im Nachtrunk kommen keine richtig neuen Hopfennoten in die Nase: Der Abschluss ist eher würzig-krautig als bitter.

Fazit: Endlich mal ein Helles, das mir nicht gleichgültig ist. Sehr schön. Ein charakterstarkes, süffiges Sommerbier wie es sein soll.

Bewertet am

Anzeige

73% Rezension zum Göller Baptist Helles

Avatar von Bier-Klaus

Göller Baptist Helles aus dem Steinkrug. Wenig Schaum, wenig gespundet, leichtes Diacetyl im Geruch. Auch im Geschmack ist eine feine buttrige Note vorhanden wie bei einem tschechischen Pils. Beim Hopfen wurde gespart aber das Bier ist trotzdem super süffig.

Bewertet am

66% Lecker Durstlöscher

Avatar von eddyelch

Zitat: „Baptist Helles“ ist angelehnt an den Bierstil, der in der „Alten Freyung“ zu Beginn des 20. Jahrhunderts gebraut wurde, als der Ur-Großvater Joseph Göller die Brauerei zusammen mit Ehefrau Magarethe und Bruder Baptist betrieb: Untergärig, weich, mild-würzig und süffig! Baptist Göller war in der Alten Freyung für die Landwirtschaft zuständig, während Firmengründer Joseph und Magarethe Göller sich um die Brauerei und den Gasthof kümmerten. Überliefert ist bis heute Baptists „Schlitzohrigkeit“ sowie seine Leidenschaft zum Schafkopfen.So steht es auf der Homepage der Brauerei. Und nun teste ich, ob von der Schlitzohrigkeit des Baptisten etwas im Helles angekommen ist. Das Bier schenkt sich gut ins Glas ein. Zitronig gelb, fast klar, gute mittelgrobporige Schaumkrone, zerfallend. Frischer prickelnder Limonadenduft zieht mir durch die Nase. Wässriger Antrunk. Weicher milder Körper, etwas sauer. Nur langsam entwickelt sich die Hopfenbittere. Diese bleibt dann aber bis zum Abgang dezent spürbar. Sehr süffig. Das Baptist Helles erinnert mich mit seinem frischen leicht zitronigen Körper an eine Zitronenlimonade. Für den Sommer ist es als Durstlöscher kalt getrunken gut trinkbar.

Bewertet am