Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Becher Bräu Kräußenpils

  • Typ Kräußenbier
  • Alkohol 4.7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 64% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#30349

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
64%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
77% Avatar von CaptainFriendly
62% Avatar von Hirsch
53% Avatar von Bier-Klaus

53% Rezension zum Becher Bräu Kräußenpils

Avatar von Bier-Klaus

Das Becher Kräussen Pils mit 4,7% kommt lichthell und mit starker Trübung ins Glas. Es bildet sich eine große Haube. In der Nase leichtes DMS. Der Körper ist hochvergoren aber nicht total trocken und angenehm rezent. Auch im Geschmack kommt gemüsiges DMS leicht zum Vorschein, vielleicht durch die Zugabe des unfertigen Kräußen Bieres. Im Trunk ist es nur leicht herb, erst im Nachtrunk wird es etwas bitterer. Die Textur ist weich durch die geringe Kohlensäure und durch den großen Hefe Anteil. Das ist nicht wirklich gut.

Wenn ich die anderen Bewertungen lese, dann habe ich vielleicht eine fehlerhafte Charge erwischt.

Bewertet am

Anzeige

62% Rezension zum Becher Bräu Kräußenpils

Avatar von Hirsch

Schaum: üppig, zerklüftet und stabil
Farbe: fahles Goldgelb, hefetrüb
Geruch: süßlich-malzig

Antrunk:
Weicher, malziger Antrunk mit einer herben Grundsüße wie von Löwenzahnhonig. Schlanker Mittelteil für ein helles Lager - ein Pils könnte durchaus eleganter daherkommen. Auch hält der Geschmack im Mittelteil das Bier nicht so recht zusammen.

Nachtrunk: Blumiger Hopfen, der an frisches Heu denken lässt und nicht präsenter als die Malzsüße ist. Für ein Pils recht zahm.

Fazit: Interessanter als ein simples Durst-Bier, aber für ein Pils wenig herb.

Bewertet am

77% Fränkisch mal ganz anders

Avatar von CaptainFriendly

Gebraut von der ältesten Brauereigaststätte Bayreuths, die lt. Etikett im Jahre 1781 gegründet wurde, steht vor mir ein goldgelbes, durch eine Vielzahl von Schwebeteilchen getrübtes Bier mit ziemlich flüchtigem Schaum. Der Geruch ist eher unspektakulär, vielleicht ganz leicht hopfig, wie man es von einem Pils erwarten sollte. Im Antrunk prickelt es auffällig, ist aber meines Erachtens für ein Pils zu süß.
Wenigstens kommt im Abgang noch der versprochene Hopfen zur Geltung.

Beileibe kein schlechtes Bier, aber in der ersten Pils-Liga (Hofmann/Pahres und hoffentlich auch Keesmann/Bamberg, von dem ich mir am Wochenende einen Kasten gesichert habe) spielt es definitiv nicht.

Bewertet am