Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Stralsunder Traditionsbock

  • Typ Untergärig, Bock
  • Alkohol 6.5% vol.
  • Stammwürze 17%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 75% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

#643

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
87% Avatar von deadparrot
75% Avatar von Schluckspecht
70% Avatar von Tarfeqz
70% Avatar von Bieromane

75% Bewährt und gut

Avatar von Schluckspecht

Vor mir steht eine sehr frische Abfüllung - MHD 05.11.2021 - des Stralsunder Traditionsbockes. Gebraut und abgefüllt wird es bei der Störtebeker Braumanufaktur in Stralsund. Genannt werden solide 6,5 % vol. Alkohol, während die Hefe weiterhin in der Zutatenliste steht. Die Beschreibung auf dem Rückenetikett macht bereits Lust auf dieses Bier: Angeführt werden die historische Bedeutung des Bockbieres für die Brauerei, das dafür hervorragend geeignete Wasser aus der eigenen Mineralquelle, eigens geröstete Braumalze aus der Region, eine besonders lange Reifezeit sowie eine dunkle, kühle Lagerung. Das Aroma soll dadurch weich, aromatisch, einzigartig frisch und unverwechselbar ausfallen.

In einem vom Licht nahezu undurchdringbaren Schwarz steht das Bockbier mit seiner feinporig-lockeren, hellbraunen Schaumkrone mehr als amtlich im Glas. Eine leichte Säure kündet im Duft von einer gewissen Frische, während röstig-schokoladige Malznoten für eine angenehme Vorfreude sorgen. Dahinter lauern erst der grasige Hopfen, dann der dezent versteckte Alkohol.

Frisch, spritzig und zugleich samtig steigt das Bockbier ein und legt den Finger gleich auf die röstigen Malznoten, die einen Eindruck von Halbbitterschokolade servieren. Der ölig anmutende Körper verschleiert den Alkohol nicht, jedoch kann sich dieser gut ins malzige, leicht hefige Dickicht integrieren. Hier habe ich die erwünschte Samtigkeit! Da verzeihe ich ihm sogar die unverkennbaren Alkoholnoten, die mindestens an den genannten Alkoholgehalt erinnern. Bei längerem Genuss entdeckt man Noten von Vanille, Lakritze, Toffee und Nuss. Souverän endet das Bockbier mit feinen Röstmalznoten, leichter Klebrigkeit und gut integrierter Hopfenwürze mitsamt Kräuternoten.

Fazit: Nicht herausragend, aber echt gut! Diese Tradition darf sich die Stralsunder Brauerei gern bewahren, zumal mich vom Sortiment bisher nicht einmal das Frühlingsbock überzeugen konnte. Die bessere Alternative finde ich allerdings auch bei Störtebeker selbst - nämlich deren Stark-Bier. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass dieser Bock mit längerer Lagerung - wie gesagt, handelt es sich bei mir um ein sehr frisches Exemplar - noch ausgewogener und samtiger wird.

Bewertet am

Anzeige

87% Rezension zum Stralsunder Traditionsbock

Avatar von deadparrot

Tiefschwarz steht dieser dunkle Bock im Glas; schon beim Eingießen wirkt er ölig-schwer, und der leicht alkoholische, an winterliches Trockenobst erinnernde geruchliche Ersteindruck untermauert dieses Bild. Auch Vanille und Lakritz machen sich in der Nase bemerkbar.

Im Antrunk bestätigt sich, dass hier ein aromatisch kräftiges Bier vorliegt, wenngleich es mit "nur" 6,5%ABV für den Braustil noch moderat auftritt. Starkes Röstaroma entfaltet sich. Zusammen mit der öligen Konsistenz ergibt sich ein wunderbares Mundgefühl, das Bier erscheint sehr dicht und intensiv. Es erweckt mit einer feinen Balance aus holzig-salzigem Aroma und röstiger Malzsüße den Eindruck eines Sherry. Dazu passt auch die an Weintrauben erinnernde fruchtige Note, die mit in diesem Geschmack liegt.

Das Bier hat angenehm wenig Kohlensäure, die sich hier braustilgemäß wohltuend zurückhält. Am Gaumen entfaltet sich eine dunkle, schokoladige Note, die sehr gut mit der darunter liegenden wohldosierten Süße harmoniert. Der langanhaltende Nachgeschmack präsentiert ein wunderbares dunkles Röstmalzaroma, wie ich es sehr schätze, das außerdem den geschmacklichen Ersteindruck wiederaufgreift und somit dieses Bier als runde Komposition erscheinen lässt.

Ich habe hier wirklich gar nichts zu bemäkeln. Ein ganz grandioser dunkler Bock, den ich auf jeden Fall weiterempfehle.

Bewertet am

70% Rezension zum Stralsunder Traditionsbock

Avatar von Tarfeqz

Es riecht mild nach geröstetem Malz. Und die Farbe bestätigt das hier geöstet wurde. Es ist tief schwarz. Nur wenn man es in helles Licht hält erkennt man einen leichten Rotstich. Vom Geschmack her unterscheidet sich derEinstieg vom Abgang kaum. Es schmeckt stark nach Malz und übertüncht somit so gut wie alles. Einen Hauch von Hopfen konnte ich dennoch erkennen. Aber wie gsgt verschwindend. Im Nachgeschmack schmeckt man langsam und leicht den Alkoholwert heraus. Für ein Stralsunder it dies hier wohl der eindeutig beste Vertreter.

Bewertet am