Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Störtebeker Strand-Räuber Zitrone

  • Typ Radler
  • Alkohol 2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier ja
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 59% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

#23195

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
59%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
82% Avatar von LordAltbier
63% Avatar von pvitt
58% Avatar von Schluckspecht
33% Avatar von Bier-Klaus

58% Was für den Strand im Sommer

Avatar von Schluckspecht

Das Strandräuber Natur-Radler (Sorte Zitrone) von Störtebeker hat nicht nur relativ geringe 2,0 % vol. Alkohol, da es aus lediglich 40 % Kellerbier und 60 % Zitronenlimonade besteht, sondern ist auch rein biologisch - keine Farbstoffe, keine Aromen, keine Süßstoffe. Die Limonade selbst setzt sich aus Wasser, Zucker, Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat, Zitronenöl, Limettenöl, Johannisbrotkernmehl und Kohlensäure zusammen. Wer es natürlicher haben will, muss es schon selber machen...

Beim Öffnen der grünen 0,5-Liter-Longneckflasche strömt mir viel Zitrone mit hopfengrasigem Touch entgegen. Das Bier kann ich erst einmal nicht leugnen, dominant ist aber wohl sicher die Limonade. Die Optik im Glas entspricht vollkommen den Erwartungen, schließlich sprechen wir hier von 60 % Limonadenanteil ohne Farbstoffe: Blasses, grünstichiges Zitronengelb mit opaler Trübung und feinen Schwebteilchen. Darüber steht weißer, feinporiger, einigermaßen stabiler Schaum. Fakt: Es sieht nicht aus wie Bier, denn es handelt sich schlichtweg um ein Radler.

Im Glas breitet sich das Zitronenaroma wohlgefällig aus - sehr frisch, sehr einladend. Vom Kellerbier ist noch weniger zu spüren als beim Öffnen der Flasche, die grasigen Hopfenimpulse sind mittlerweile im Hintertreffen. Man könnte jetzt auch nicht mit Bestimmtheit sagen, ob hier gar kein Alkohol oder eben doch die genannten 2 % vol. enthalten sind. Aber wer kann das schon bei einem üblichen Radler? Im Hintergrund bemerke ich jedenfalls eine leichte Würze, die ich auch dem (geringen) Alkohol zuschreiben würde. Duftprobe bestanden.

Der erste Schluck: Frisch, erfrischend, zitronig. Süße und Säure sind noch angenehm gehalten. Vom Bier schmecke ich allerdings noch weniger als vom Stabilisator Johannisbrotkernmehl - jedenfalls kann ich mir die leicht mehlig-nussige Nuance anders nicht erklären. Das stört mich bisweilen im ansonsten gefälligen, leicht hefigen Körper, der weiterhin den Zitronengeschmack voll auslebt. Das Bier schmeckt man hingegen erst im Abgang wieder - genauer gesagt, den Hopfen. Zusammen mit der nur minimal säuerlichen Citrusfruchtigkeit legt sich eine grasig-harzige Hopfigkeit auf der Zunge und am Gaumen nieder. Insgesamt ist das Bier nicht bzw. nicht wesentlich säuerlicher als normales Bier. Süffiger und verträglicher bei großer Hitze ist es aber fraglos.

Abgesehen vom bisweilen mehligen Geschmack sagt mir dieses erfrischende Radler durchaus zu. Viel Bier schmeckt man nicht heraus, aber das sollte ja schon vorher klar sein, wenn von lediglich 40 % Anteil die Rede ist und das Kellerbier von Störtebeker nun auch nicht unbedingt eine Geschmacksexplosion hervorruft.

Bewertet am

Anzeige

33% Rezension zum Störtebeker Strand-Räuber Zitrone

Avatar von Bier-Klaus

Ich bin normalerweise nicht der Radler Trinker aber bei einem Biobiermix greife ich dann doch zu. Der Strandräuber Zitrone ist 40% Kellerbier und 60 % Erfrischungsgetränk Zitrone mit 2 % Alkohol. Es riecht wenig, der Körper ist sehr dünn wie zu erwarten war, die Kohlensäure könnte für meinen Geschmack etwas stärker dosiert sein. Hier schmeckt man wenigstens, dass es sich um ein Radler handeln soll, der Zitronengeschmack ist eindeutig auch wenn wir das zu viel Zucker enthält, genau wie bei der Kirsch Variante. Dafür schmecke ich bei der Zitrone überhaupt keinen Hopfen im Abgang.

Bewertet am

82% Gute Erfrischung!

Avatar von LordAltbier

Dieses Radler besteht aus 60% Erfrischungsgetränk Zitrone und 40% Störtebeker Kellerbier.
Der Antrunk ist spritzig, ordentlich sauer und schmeckt wie frisch gepresster Zitronensaft nur halt mit Kohlensäure. Der Abgang ist süßlich und die Zitrone schmeckt wieder sehr intensiv, im Hintergrund erkennt man ein bisschen Malz. Fazit: Sehr leckeres Radler, schmeckt natürlich und keineswegs künstlich. Bier erkennt man zwar nicht viel aber schmecken tut es top. Super Erfrischung, gerne wieder!

Bewertet am