Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Stöckel Heller Bock

  • Typ Untergärig, Bock
  • Alkohol 7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 73% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#30412

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
73%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
78% Avatar von Hirsch
68% Avatar von CaptainFriendly

68% Fast zu süß

Avatar von CaptainFriendly

Den Balthasar hatte die Brauerei Stöckel aus Hintergereuth im Ahorntal auch auf dem Bierfest im Nürnberger Burggraben dabei.
Ich mache immer wieder den gleichen verhängnisvollen Fehler, bereits früh zu einem Starkbier zu greifen, da ich am Freitag leider arbeiten musste, musste ich dann eben die Anzahl der weiteren Biere einschränken.

Allzu viele Böcke waren nicht am Start, die Maiböcke waren alle bereits am zweiten Tag ausverkauft. Der Balthasar ist golden mit spärlichem, weißem Schaum. Er riecht bereits süß und stark malzig. Rezenz ist kaum vorhanden, dafür bestätigt sich im Antrunk die zu erwartende Bocksüße. Am Gaumen finde ich leicht fruchtige und ein paar harzige Noten. Der Abgang ist nicht allzu spektakulär, eben wieder malzig-süß.
Die Stärke ist nicht zu erahnen, ich kann keinerlei Alkoholschärfe finden.

Der Balthasar ist etwas zu durchgehend süß, um richtig süffig zu sein, ein bißchen Hopfen zum Gegenlenken hätte Wunder gewirkt.

Bewertet am

Anzeige

78% Rezension zum Stöckel Heller Bock

Avatar von Hirsch

Da das gefühlte Wetter stark auf Allerheiligen zuzugehen scheint, heute ein Vergleich zweier Bockbiere, welche in der letzten Weihnachtssaison eingelagert wurden. Schwaben gegen Oberfranken. Der Meister-Bock aus Gruibingen und der helle Bock „Balthasar“ von Stöckel aus Hintergreuth stehen vor mir.

Schaum: eher feinporig; ein dünnes Häubchen hält sich sehr gut
Farbe: helles Bernstein, glanzfein
Geruch: schwach ausgeprägt

Geschmack:
Der Antrunk hat viel würzigen Honig in sich. Wird das Bier wärmer, denke ich sogar an Honig- oder Reiswein. Zu alkoholisch wird es trotzdem nicht im Geschmack. Eher denke ich an sehr reife Mango und Erdbeeren.
Körper: mittel; leicht ölige Konsistenz
Rezenz: mittel
Nachtrunk: Unmerklich gehopft.

Kommentar: Der Balthasar ist ein einfach zu trinkender Bock ohne Fehl und Tadel. Er hat sich in 6 Monaten Lagerzeit im nicht perfekt kühlen Keller für Bock-Verhältnisse sogar eine gewisse Leichtigkeit behalten, die ihn auch im – haha! - Hochsommer sehr süffig macht.

Bewertet am