Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Schreckenskammer Kölsch

  • Typ Obergärig, Kölsch
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 68% von 100% basierend auf 8 Bewertungen und 5 Rezensionen

#26084

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
68%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 8 Bewertungen
78% Avatar von GW2003
73% Avatar von Daniel McSherman
73% Avatar von Dunkel-Fhyrst
73% Avatar von eddyelch
63% Avatar von Bier-Klaus
63% Avatar von LordAltbier
62% Avatar von Jensdeja
60% Avatar von Bier-Sven

73% Ein Bier ohne Schrecken

Avatar von eddyelch

Auf der Internetseite vom Brauhaus Schreckenskammer werden zwei Erklärungen für die Namensgebung angeboten. Die zweite gefällt mir am besten: "Nach dieser Erklärung wurden die Gefangen, die im damaligen Gerichtsgebäude, in der Nähe des Rathauses, verurteilt wurden, auf dem Weg zu ihrer Richtstelle (Weckschnapp) in das Brauhaus zur Henkersmahlzeit geführt." Nun ja, dann will ich mich mal erschrecken lassen.

Optisch ein klares Goldgelb, recht wenig Kohlensäure, gute mittelfeinporige Schaumkrone. Deutlicher Hopfenduft. Antrunk erfrischend. Im Mund entwickelt sich ein säurebetonter leichter Körper. Angenehme Hopfenbittere. Ich schmecke Zitrone, Apfel und im Nachklang macht sich ein Malzaroma im Mund breit.

Insgesamt ein erschreckend normales Bier. Gut trinkbar, zur Henkersmahlzeit würde ich mir aber ein anderes Bier wünschen.

Bewertet am

Anzeige

63% Rezension zum Schreckenskammer Kölsch

Avatar von Bier-Klaus

Das Schreckenskammer Kölsch mit 5% ABV wird vom Cölner Hofbräu Früh hergestellt. Das Kölsch ist goldgelb und blank mit einer großen sahnigen Blume. Es riecht leicht nach Malz. Der Antrunk beginnt ruhig und mittel vollmundig. Der Geschmack ist sehr malzig, rund und vollmundig mit mehr Restsüsse als man gemeinhin von Kölsch Bieren gewohnt ist. Es ist nur unmerklich herb, im Nachtrunk wird es sehr süß. Kann man trinken.

Bewertet am

78% "Kölsch ist kein Bier"

Avatar von GW2003

"Kölsch ist kein Bier" sage ich eigentlich immer wenn es um diese Brauart aus dem Kölner-Raum geht. Dieser Vertreter des Kölsch ist aber irgendwie anders, kräftiger. Bieriger.
Auf jeden Fall wert es zu probieren.

Bewertet am

63% Geht fit!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist hopfig-spritzig und auch recht würzig. Der Mittelteil ist hopfig-spritzig. Der Abgang ist hopfig-spritzig, leicht würzig und man erkennt etwas weiches Malz im Hintergrund. Fazit: Ein "uriges" Bier und unter den Kölschsorten eines der kräftigeren. Geht fit!

Bewertet am

73% Rezension zum Schreckenskammer Kölsch

Avatar von Daniel McSherman

goldgelb mit etwas weißem Schaum.
ein spritziges Kölsch. Malzig, getreidig, leicht süß. Etwas Hofen und leicht bitter.
Gutes Kölsch!

Bewertet am