Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Riegele / Sierra Nevada Bayerisch Ale 2

  • Typ Obergärig, Pale Ale
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 7°C
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagen 5 Benutzer

Bewertet mit 72% von 100% basierend auf 17 Bewertungen und 8 Rezensionen

#29140

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
72%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 17 Bewertungen
88% Avatar von orsch
85% Avatar von ren1529
84% Avatar von Guybrush Threepwood
84% Avatar von TasteItAll
84% Avatar von Bierflasche
78% Avatar von tonne
76% Avatar von Schluckspecht
73% Avatar von Bier-Klaus
73% Avatar von LordAltbier
73% Avatar von Bieromane
73% Avatar von ElftbesterFreund
64% Avatar von pvitt
64% Avatar von Bier-Sven
62% Avatar von Wursti
59% Avatar von dabri
54% Avatar von ppjjll
50% Avatar von Stefan1203

54% Saure Suppe

Avatar von ppjjll

Das Bier sieht toll aus, mit großer Schaumkrone. Der Antrunk ist sauer aber eher Richtung Essig nicht Fruchtsäure. Der Körper ist vollmundig und auch das Mundgefühl ist gut aber das Bier ist viel zu sauer geraten.Die erste Enttäuschung aus dem Hause Riegele.

Bewertet am

Anzeige

84% Lecker

Avatar von Bierflasche

Schöne gelbe Farbe im Glas, ordentlich Schaum und schön gestaltete Flasche. Der Geruch überzeugt mit Zitrusnoten, viel Aprikose und etwas Pfirsich/Maracuja. Lässt sich sehr angenehm trinken. Sehr spritzig süffig. Im Abgang dann der dezente Hopfen, der meiner Meinung nach etwas stärker ausfallen könnte um dieses Bier abzurunden. Aber trotzdem runde Sache, wird demnächst mal versucht im eigenen Keller nachzubrauen. Dann aber mit etwas mehr IBU

Bewertet am

62% Rezension zum Riegele / Sierra Nevada Bayerisch Ale 2

Avatar von Wursti

Zitronengelb, gut getrübt, sehr lang haltbare, feine Blume. Es weht mir ein fruchtiger Duft nach tropischen Früchten, reifen Pfirsichen und Honigmelone entgegen. Die im Antrunk noch vorhanden Frucht wird recht bald durch eine einsetzende Säure abgelöst. Der Körper ist vergleichsweise leer und hat geschmacklich nicht viel zu bieten. Erst im Abgang kommen Reste des Aromahopfens wieder mit. Warum man für diesen doch verhaltenen Geschmack gleich sechs verschiedene Hopfensorten benötigt erschließt sich mir nicht. Davon ab ist es dennoch ein solides Bier.

Bewertet am

50% Nicht mein Geschmack

Avatar von Stefan1203

Und gleich noch ein leckeres Riegele dachte ich mir....
Aber...
Das Bier trifft leider nicht meinen Geschmack.
Leider ist der Antrunk schon sehr sauer, und der Eindruck bleibt leider die ganze Zeit und überlagert alles andere.
es hat einige Fruchtaromen, aber auch das kann es leider nicht retten.
Aber man muss ihm seine Süffigkeit allerdings zugestehen, so das man es trinken kann.
Fazit:
Ich werde es nicht noch mal trinken

Bewertet am

76% Edition Sierra Nevada Brewing

Avatar von Schluckspecht

Aus der Charge #16/1: Das Bayerisch Ale 2 aus der Koloberationsarbeit von Riegele BierManufaktur und Sierra Nevada - das kann ja was werden! Mit 5,0 % Alkoholgehalt soll es schlank und frisch sein sowie ein Aroma von Maracuja, Pfirsich und Aprikose abgeben. Die weiß-grüne 330 ml-Vichy-Flasche macht einen sehr hochwertigen, attraktiven Eindruck.

Optisch erkenne ich wenig Unterschied zum kürzlich getesteten Berliner Berg Pale Ale. Auch hier: Sehr hefetrüb, viel weißer und fester Schaum. Allerdings ist die Farbe ein wenig blasser und es finden sich feine hefige Ausflockungen wieder. Größer werden die Unterschiede im Duft, bei dem ich hier sehr deutlich die bereits angekündigte Maracuja erkennen kann. Etwas Brühwürfel-Würze und Weizenmalz deute ich auch noch. Fraglos ein recht mildes und leicht fruchtiges Ale...

Sehr schlank eröffnet das Bayerisch Ale 2 die Geschmacksrunde und liefert mit säuerlichem Unterton reichhaltige Aromen gelber Früchte wie eben Maracuja, Pfirsich und Nektarine. Daran ändert sich auch im leicht seifigen, süßmalzigen Körper wenig. Ein sehr weiches Ale mit deutlich erkennbarer bayerischer Seele. Den amerikanischen Einfluss spürt man allenfalls im würzigeren Abgang, der es jedoch mit der Bitterkeit gewiss nicht übertreibt und somit ein mildes Pale Ale abbildet. Das Bayerisch Ale 2 tritt spritziger auf als das Pale Ale aus Berlin, angesichts der höheren Säure erscheint dies aber auch notwendig.

Etwas Enttäuschung bleibt zurück, die amerikanischen Pioniere sind ja für ihre guten Ales bekannt und auch von Riegele halte ich viel. Abgelaufen ist das Bier jedenfalls nicht, das MHD deute ich (die Bedruckung ist leicht verwaschen) als 28.03.2017 - ergo kann es da nur an einer schlechten Lagerung liegen, falls der negative Eindruck nicht gar vom Bier selbst herrührt. Ich will das Bier nicht ungerechtfertigt in Misskredit bringen, nur weil mein Exemplar fernab meines Wissens abseits der Norm läuft. Mir schmeckt es aber nichts desto trotz. Ein mildes, bekömmliches Ale mit feinfruchtiger Note, bayerischem Grundcharakter und amerikanischem Einfluss im Abgang. Schlank, frisch, spritzig - aber eine Idee zu säuerlich.

Bewertet am

85% Rezension zum Riegele / Sierra Nevada Bayerisch Ale 2

Avatar von ren1529

Ein blasses und leichtes Bier mit unglaublich aromatischem Abgang

Bewertet am

73% Craft + Bier Augsburg

Avatar von Bier-Klaus

Craft + Bier Augsburg:
Am Tag nach der offiziellen Präsentation des Bieres bei der Brauerei Riegele ist natürlich der ganze Messestand auf das Bier ausgerichtet.

Folgende Hopfensorten wurden verwendet: Hallertauer Mittelfrüh, Citra, Cascade, Simcoe, Amarillo, Mosaic. Gerstenmalz ist die nie gehörte Steffi und eine irische Ale-Hefe wurde verwendet.

Zitronengelb, trüb mit feinem Schaum. Eine wunderbare Zitronennase. Der Körper ist hochvergoren mit wenig Restsüße aber gut sprudelig. Nachdem der Körper nichts liefert, beschränkt sich der Geschmack auf die wenigen fruchtigen Hopfennoten im Abgang. Für den wenigen Hopfengeschmack hätte es nicht sechs verschiedene Hopfensorten gebraucht.

Ein unkompliziertes Pale Ale für alle Tage.

Bewertet am

73% Schmeckt!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist hopfig-spritzig, leicht säuerlich und hat ein schönes Citrus-Aroma. Der Mittelteil ist leicht säuerlich, schön spritzig und hat Aromen von Citrus, Maracuja und etwas von Pfirsich. Der Abgang ist leicht bitter und hat schöne Aromen von Pfirsich, Maracuja und Aprikose. Fazit: Ein leckeres, kräftiges und fruchtiges Bier. Kann man gut trinken! Schmeckt!

Bewertet am