Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hütten Hell

  • Typ Untergärig, Helles
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 79% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#21292

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
79%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
81% Avatar von CaptainFriendly
76% Avatar von JimiDo

81% Ein Helles für den Biergarten und den Maßkrug

Avatar von CaptainFriendly

Das Hütten Hell, von dem ich mir bei "Sedats Schlüggla" auf der Suche nach einem ehrlichen, alltagstauglichen Bier einen Kasten sichern konnte, würde ich als dunkelgolden bezeichnen, die Blume ist niedrig und sahnig. Es verströmt einen frischen, blumigen Duft, im Antrunk tendiert es vom Blumigen bereits ins Fruchtige, und ich hatte sogar kurz das Gefühl, einen Anflug von Walderdbeeren zu schmecken.

Ich würde es als im bayerischen Stil gebrautes Helles bezeichnen, das eine angenehme Malzigkeit aufweist, wobei sich auch eine verhaltene Herbe einstellt. Der Körper ist schlank, aber weit davon weg, als wässrig bezeichnet werden zu können.

Ein leckeres, süffiges Helles, das mir in jedem Biergarten auch in der bayerischen Dosis (also Mäßla statt Seidla) willkommen wäre.

Bewertet am

Anzeige

76% Rezension zum Hütten Hell

Avatar von JimiDo

Heute steht das Hell von der Brauerei Hütten aus Warmensteinach zur Verkostung an. Das Dunkel hat mir schon sehr gut gefallen. Mal sehen wie es mit dem Hellen aussieht. Auf alle Fälle hat das Bier in meiner Flasche 5,2 % Alkohol und nicht 4,9 % wie oben angegeben. Die Stammwürze ist leider mal wieder nicht bekannt.

Das Bier macht seinen Namen alle Ehre und ist sehr hellblond. Unter der watteartigen Schaumkrone zeigt sich ein fein perlendes, blank filtriertes Bier. Ein maischiger und etwas fruchtiger Duft strömt in die Nase. Der Antrunk ist weich und harmonisch. Angenehme Honigsüße schmeichelt Zunge und Gaumen. Schwache Säure leite den Abgang ein. Der Hopfen findet kaum statt. Dieses Hell ist schön vollmundig und lädt direkt zum Weitertrinken ein. Schade, dass ich nur eine Flasche davon hatte.

Bewertet am