Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hetzel Frauendorfer Premium Landbier

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 68% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

      #26762

      Anzeige

      Probier mal

      Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

      Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

      Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

      Aktuelle Bierbewertung

      Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
      A
      B
      C
      D
      68%
      E
      F
      G
      H
      I
      J
      Bewertungsdetails
      Basierend auf 4 Bewertungen
      80% Avatar von orsch
      72% Avatar von Schluckspecht
      62% Avatar von Hirsch
      58% Avatar von JimiDo

      72% Malziges Kupfer vom Lande

      Avatar von Schluckspecht

      Mal wieder ein Landbier, was auch immer das nun konkret bedeuten mag... Und wie immer verspotte ich den Widerspruch von "Premium" und "Tradition" zu der Verwendung von Hopfenextrakt. Aber nun gut, so ist es eben und Namen sind auch nur Schall und Rauch. Das Frauendorfer Landbier Premium der Brauerei Hetzel kommt mit 4,9 % vol. Alkohol in einer Euroflasche daher. Und natürlich mit "besten Rohstoffen"...

      In einem klar filtrierten Kupfer-Bernstein steht das Landbier ziemlich dunkel im Glas. An Schaum mangelt es wahrlich nicht, allenfalls an Haltbarkeit. Kernige Würze, Malzigkeit und Karamell bestimmen den urfränkisch anmutenden Duft. Mit brotiger Süße steigt das Landbier stark malzbetont ein und garniert das Ganze mit Noten nach Milchschokolade, Milchkaffee und Haselnuss. Der schwach karbonisierte, ungespundet erscheinende Körper kann als vollmundig bezeichnet werden und doch legt er Wert auf Süffigkeit. Brotig-schokoladig klingt das selbsternannte Premium-Landbier mit leichter Röstmalzigkeit und geringer Hopfenbitterkeit aus. Persönliche Empfehlung: Nicht zu kalt trinken - 9 °C empfinde ich immer noch als zu wenig. Ich vermute, hier sind 13 °C näher am Optimum. Mit steigender Temperatur kommt dann auch der Abgang voluminöser und harmonischer zur Geltung.

      Dennoch meine Meinung dazu: Unnötiger "Premium"-Namenszusatz - wie fast immer, wo er auftaucht. Das Bier selbst ist trinkfreudig gestaltet in seiner malzigen Einfachheit und simplen Hopfennote, geschmacklich aber eben gibt es noch reichlich Luft nach oben. Schade, dass beim Geschmack die gerochene Kernigkeit nahezu komplett fehlt. Immerhin empfinde ich das - zusätzlich zum Hopfen - verwendete Hopfenextrakt nicht sonderlich störend. Aber lasst dann bitte solche Schlagworte wie "Premium" oder "handwerkliche Tradition" weg!

      Bewertet am

      Anzeige

      58% Rezension zum Hetzel Frauendorfer Premium Landbier

      Avatar von JimiDo

      Das Frauendorfer Landbier kommt bei mir aus einer Euroflasche. Man hat auch das Etikett überarbeitet. Allerdings nicht zum Besten. Es ist viel zu knallig bunt für ein Landbier. Das Bier hat auch einen meiner Lieblingszusätze im Namen. Premium, prangt groß auf der Flasche. Dann ist es ja auch okay, wenn Hopfenextrakt mitgekocht wird. Das machen die großen Premiumbrauereien schließlich auch. Das leicht trübe Bier hat eine dunkle Kupferfarbe und wird nur von wenig, unansehnlichen Schaum bedeckt, dass der schnell verschwindet gehört wohl dazu. Der Geruch geht klar in Richtung dunkles Malz. Das Bier ist sehr würzig mit schönen, süßlichen Karamellnoten. Die Rezenz passt gut zu den erfrischenden, säuerlichen Aromen. Im Abgang ist es dann leicht herb. Der Hopfenextrakt fällt zum Glück nicht auf. Das ist ein gutes Bier. Leider mit Abzügen in der B-Note.

      Bewertet am

      62% Premium Landbier

      Avatar von Hirsch

      Auf Landbieretiketten sollte man Land abbilden. Sicher ist sicher. Hier ist es die Flur rund um Frauendorf, offenbar von der Flurbereinigung verschont. Vielleicht ist das dann „Premium Land“, passend zum „Premium Landbier“ von Hetzel aus Frauendorf?

      Schaum: mittelporig und anfangs sogar üppig
      Farbe: farblich feines, glanzfeines Bernstein
      Geruch: wenig stark: Hefe, Keller, Karamell

      Geschmack:
      Der Antrunk ist vollmundig und geprägt vom vermuteten Karamellmalz sowie leichten Röstnoten, was zusammen an so etwas wie leicht süßlichen Milchkaffee denken lässt, den man über das Stück Marmorkuchen fließen lässt, auf welchem man gerade kaut. Für den Biertyp ist die Rezenz mittel.
      Der Nachtrunk macht dann allerdings Schluss mit den betulichen Kaffee-Aromen, denn der Hopfen beschließt die Kaffeestunde recht derb und einfallslos. Der Blick aufs Etikett klärt auf: Hopfen plus Hopfenextrakt. Was vielleicht der Grund ist, dass die gar nicht mal so starke Hopfung zum Metallischen tendiert.

      Kommentar: Das Rückenetikett klärt auf: „aus handwerklicher Tradition“, natürlich nach dem Reinheitsgebot und mit „besten Rohstoffen“ braue man in Frauendorf. Was dann wohl auch bestes („premium“?) Hopfenextrakt einschließt. Wenn man davon sowie von der etwas plumpen Bitternote absieht, hat man es allerdings mit einem süffigen fränkischen Lagerbier zu tun, das die malzige Süße gut mit bitteren Elementen verbindet.

      Bewertet am