Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hetzel Frauendorfer Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 5.3% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8-12°C
  • Biobier
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 79% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

      #26764

      Anzeige

      Probier mal

      Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

      Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

      Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

      Aktuelle Bierbewertung

      Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
      A
      B
      C
      79%
      D
      E
      F
      G
      H
      I
      J
      Bewertungsdetails
      Basierend auf 3 Bewertungen
      83% Avatar von JimiDo
      78% Avatar von CaptainFriendly
      74% Avatar von Hirsch

      78% Rezension zum Pfauen- äh, Frauendorfer Pils

      Avatar von CaptainFriendly

      In letzter Zeit gebe ich es mir als Tierliebhaber, die ganzen verschiedenen Tiere irgendwie abzuspeichern, die auf den Flaschen zu sehen sind. Neben den üblichen Löwen, Bären und Böcken gibt es auch Exoten. Das Markenzeichen der Brauerei Hetzel ist ein solcher, nämlich ein Pfau, was das Auffälligste an diesem Pils darstellt. Ich hatte es beim Sedat mitgenommen, da ich den Auftrag hatte, für den referatsinternen Faschingsimbiss die Getränke zu besorgen, und da ich meine Kollegen kenne, die ganz gerne mal ein Bier mehr anfordern und letztendlich dann nur eines trinken ("ich muss dann ja noch fahren", ach, das habt Ihr gestern noch nicht gewußt?), habe ich dann ein paar auf Reserve eingekauft (bin halt ein Fuchs), die ich dann wenigstens, so sie übrig bleiben, noch besprechen kann. Warum ich schon wieder so viele Geschichten erzähle? Weil es zum Bier selbst nicht soo viel zu erzählen gibt.

      Es ist pilstypisch golden mit halbwegs haltbarem weißem Schaum. Bereits im Geruch verspricht es vorwiegend Bitterhopfen, der Antrunk ist dann ziemlich sprudelig (etwas zu sehr für meinen Geschmack) und für ein fränkisches Pils tatsächlich auch sehr herb. Die Herbe zieht sich tatsächlich bis zum Abgang durch, wie man es eigentlich mehr von den norddeutschen Pilsenern gewohnt ist.

      Wer nach einem guten, ehrlichen, aber keinesfalls außergewöhnlichen Pils mit einer anständigen Bittere sucht, von dem man mal zwei, drei Stück zum Essen genießen kann, ist hier richtig, um es groß analysieren zu können, ist es einfach zu straight.

      Bewertet am

      Anzeige

      74% Rezension zum Hetzel Frauendorfer Pils

      Avatar von Hirsch

      Schaum: blütenweiß, überwiegend mittelporig, aber recht stabil
      Farbe: goldgelb, leicht orange
      Geruch: sehr stark und sehr angenehm kräuterig-hopfig, ein bisschen nach Melone

      Geschmack:
      Der Antrunk zeigt einen überraschend hoch vergorenen Malzkörper. Von der typischen Frankenpils-Malzigkeit zunächst kaum eine Spur. Der Körper ist schlank, aber doch irgendwie kompakt im Mundgefühl. Erst wenn die Halbe etwas wärmer wird, kommt die Herkunft dann doch irgendwie durch.
      Rezenz: recht munter und relativ grobperlig
      Nachtrunk: Angenehm bitter mit Grapefruit und viel Heu-Tönen. Auf den Aromahopfen im Frankenpils ist einfach Verlass! Dazu ein schön langer Nachhall.

      Kommentar: Ein sehr angenehmes Frankenpils. Macht in der Nase schon Vorfreude.

      Bewertet am

      83% Rezension zum Hetzel Frauendorfer Pils

      Avatar von JimiDo

      Im Bad Staffelsteiner Vorort Frauendorf gibt es die kleine Brauerei Hetzel. Laut Brauns Brauereiatlas hat sie einen Ausstoß von ca. 3000 hl im Jahr. Zur Verkostung steht bei mir nun das Frauendorfer Pils bereit. Das Bier aus der ansprechend etikettierten Euroflasche hat einen Alkoholgehalt von 5,3 % vol. . Die Stammwürze ist unbekannt.

      Im Glas eingeschenkt habe ich ein hellgelbes, glanzfeines Bier was von einer sehr haltbaren, feinporigen Schaumhaube bedeckt wird. Der Geruch ist grasig frisch. Der Antrunk ist schlank. Die geringe Süße des Malzes wird schnell vom feinherben Hopfen eingeholt. Der Abgang ist leicht zitronig und für fränkische Verhältnisse schön herb. Die Rezenz ist optimal. Das Frauendorfer Pils ist ein sehr ausgewogenes Bier. Ich trinke es bestimmt gerne wieder!

      Bewertet am