Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Günther Bräu Lagerbier Bernstein

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 11.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 57% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 3 Rezensionen

#9216

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
57%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
67% Avatar von Schluckspecht
64% Avatar von Dunkel-Fhyrst
62% Avatar von gerdez
61% Avatar von Rob.
31% Avatar von Brini

67% Weiches Wasser, Karamell und Würze

Avatar von Schluckspecht

In ein helles, kupferorange leuchtendes Bernstein hüllt sich kristallklar und homogen das Lagerbier von Günther-Bräu aus Burgkunstadt - handwerklich gebraut -, das passenderweise den Namenszusatz "Bernstein" erhalten hat. Beim Einschenken bildet sich eine üppige grobporige Schaumkrone heraus, eine (zugegebenermaßen etwas grobe) Blume ist garantiert, der Schaum selbst aber nicht von bester Haltbarkeit geprägt. Dem Auge gefällt's. Mit 4,9 % ABV gehört es zu den milderen Vertretern, einen Beer Tasting Silver Award von 2008 kann man dennoch vorweisen. Letzteres deutet aber auch darauf an, dass es wohl in den letzten Jahren nichts mehr zu holen gab oder man vor lauter Scheu gar nicht mehr am Wettkampf teilgenommen hat. Egal, davon lasse ich mich ohnehin weder großartig beeindrucken noch abschrecken.

Der Duft vereint massig Karamell und Honig mit einer tiefen malzigen Würze - durchaus intensiv und dennoch harmonisch abgestimmt. Die Nase findet Freude daran. Samtig und weich steigt das Lagerbier mit angenehmer Textur und prickelnder Kohlensäure ein - ich unterstelle mal weiches Brauwasser -, jedoch serviert es dabei ohne langes Zögern eine fehlplatzierte Metalligkeit. Sie trübt das ansonsten recht anständige Bild eines karamellig-würzigen Lagerbieres, welches beide Lager gekonnt miteinander verbindet. Das Malz gibt klar den Ton an, das Brauwasser allerdings auch - und zwar im eher positiven Sinne. Ja, das Lagerbier Bernstein ist keine geschmackliche Wucht, dafür erscheint es eben zu leicht. Aber Wässrigkeit? Wenn sie denn feststellen ist, dann eher positiv, da das Brauwasser was taugt und das Malz es gleichzeitig schafft, eine angenehme Textur aufzubauen. Der Hopfen (Spalter Aromahopfen) indes hält sich charmant im Hintergrund auf und tritt erst in der zweiten Hälfte mit leicht grasigen und angemessen bitteren Noten in Erscheinung. Gegen Ende gefällt mir dieses bernsteinfarbene Bier dann doch wieder, auch wenn es keine Begeisterung entfachen vermag. Die Süffigkeit allerdings sehe ich nur im Mittelfeld - das erste Bier des Abends und es fließt bei vergleichsweise leichtem Charakter eher zähflüssig, das ist unüblich für ein fränkisches Bier.

Insgesamt sehe ich die Bewertung - trotz der metallischen Note im vorderen Bereich - weitaus positiver, als es der bislang mäßige Schnitt (54 %) ausdrückt. Es gehört unter der Vielzahl der fränkischen Bier ganz sicher nicht zu den herausragenden Produkten, doch geht es mit seinen Defiziten charmant um. Und ganz wichtig: Mir schmeckt es.

Bewertet am

Anzeige

62% Rezension zum Günther Bräu Lagerbier Bernstein

Avatar von gerdez

Das Bier ist so schön, ich möchte es einschenken und ansehen, während ich ein gutes Bier trinke.

Bewertet am

61% Rezension zum Günther Bräu Lagerbier Bernstein

Avatar von Rob.

Etwas heller als erwartet präsentiert sich das bernsteinfarbende Lager im Glas. Die Schaumkrone ist ordentlich, aber nur mäßig stabil. Während der Geruch leicht süßlich ist, präsentiert sich das Bier im Antrunk recht würzig und hopfig, jedoch ohne Bitter zu wirken. Der Körper ist vergleichsweise dünn. Nur sehr dezent kommen malzige Noten und Karamell durch. Am Gaumen meldet sich noch mal der dezente Hopfen, gepaart mit einem etwas süßlichen Geschmack.

Alles in allem handelt es sich um ein doch recht mildes und sehr süffiges Lagerbier, das aber gerne etwas kräftiger aromatisch daherkommen darf.

Bewertet am