Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Dortmunder Union Export

  • Typ Untergärig, Lager, Export
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 6-8°C
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 60% von 100% basierend auf 10 Bewertungen und 4 Rezensionen

Das Bier Dortmunder Union Export wird hier als Produktbild gezeigt.
#22739

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
60%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 10 Bewertungen
94% Avatar von mmutantl
74% Avatar von Bierlaender
63% Avatar von Bier-Klaus
63% Avatar von Bierkules
58% Avatar von fraba
56% Avatar von LordAltbier
55% Avatar von tonne
53% Avatar von denbar
48% Avatar von Hobbytester
35% Avatar von game*over

35% Rezension zum Dortmunder Union Export

Avatar von game*over

Ein Wort reicht :
GRAUSIG

Bewertet am

Anzeige

56% Kann man trinken...

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist leicht hopfig-würzig. Der Mittelteil ist etwas würziger als der Antrunk, im Hintergrund ist etwas weiches Malz erkennbar. Der Abgang ist vor allem malzig-weich, man erkennt aber auch etwas spritzigen Hopfen. Fazit: Recht süffig und gut trinkbar aber auch keine Besonderheit.

Bewertet am

63% Rezension zum Dortmunder Union Export

Avatar von Bier-Klaus

Hellgelb und blank mit gemischtpriger Blume. Gut vollmundig und ruhig im Antrunk.
Dann folgt ein sehr süßer Geschmack, eher malzig als getreidig.
Im Nachtrunk kaum spürbarer Hopfen. Das ist ein Helles, kein Export.

Bewertet am

48% Rezension zum Dortmunder Union Export

Avatar von Hobbytester

Das Bier riecht brotig malzig. Ich führe dies auf intensive Malznoten zurück. Der Antrunk ist süß und leicht wässrig. Der Abgang intensiviert die Malznoten, Hopfen ist nur marginal zu erahnen. Eine gewisse Würze ist bei all dieser Belanglosigkeit doch noch bemerkbar. Der Körper ist ein wenig wässrig, Malz dominiert, ansonsten ist dieses Bier recht süß. Vollmundiger könnte es zugehen. Wegen fehlender Hopfenimpulse bin ich doch sehr gelangweilt. Einen Fehlgeschmack kann man dem Getränk allerdings auch nicht nachweisen. Goldgelbe Farbe trifft auf nicht lang bleibenden Schaum. Das Bier ist recht süffig, was aber nichts an seiner Fadheit ändert.
Bitter ist es nicht, zu süß aber auch nicht. Es ist genug Kohlensäure vorhanden.

Fazit: Ausreichend ist es, mehr aber auch nicht. Das kommt nicht mehr auf meinen Tisch.

Bewertet am