Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Cobra Premium

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 57% von 100% basierend auf 11 Bewertungen und 10 Rezensionen

Das Bier Cobra Premium wird hier als Produktbild gezeigt.
#2519

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
57%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 11 Bewertungen
68% Avatar von goldblumpen
68% Avatar von Hobbytester
67% Avatar von Mariendorfer
67% Avatar von Daniel McSherman
58% Avatar von MythosMan
56% Avatar von Ernesto
55% Avatar von Tanner Kaya
51% Avatar von gerdez
48% Avatar von JimiDo
43% Avatar von Bier-Klaus
42% Avatar von Michl

42% Die Cobra

Avatar von Michl

Servas!    1989 wurde das Unternehmen in der indischen Stadt Bangalore gegründet. Die Biere waren grundsätzlich auf Export ins das postkoloniale Vereinigte Königreich getrimmt. Nun endlich zum Bier!   Vollbier, Lager, 4.5%    Optisch ins gold gehende mit leichter Trübung. Blume ist schön schaumig. Prickelnd und eher schmal gehalten. Der Geruch ist süß, etwas säuerlich mit leichter bittere. Geschmacklich ähnelt dem Geruch. Muss eher an Reis oder Mais denken. Zwischendurch etwas wässrig. Fruchtig und leicht säuerlich auch bis zum Abgang. Dieser ist eher trocken gehalten.        Fazit:  Indisches Bier. Aber kein IPA. Kann man machen!!

Bewertet am

55% Lagerbier mit (zu) kräftigem Abgang

Avatar von Tanner Kaya

Industriell hergestelltes Lagerbier. Wenig Kohlensäure, helle Farbe. Der Abgang stört mich. (Zu) Kräftig und malzbetont.

Bewertet am

48% Rezension zum Cobra Premium

Avatar von JimiDo

Ein World Bier, es stammt aus Indien. Meine Flasche kommt aus Großbritannien. Warum soll es auch um die halbe Welt geschippert werden? Im Glas ist es Goldgelb, mit wenig überzeugender Blume. Es duftet metallisch. Das ist jetzt nicht die ultimative Geschmacksbombe, aber ich hatte es mir schlimmer vorgestellt. Bei einem dünnen Körper gibt es eine süßliche Note, die gar nicht mal unangenehm ist. Im Abgang kann noch etwas der Hopfen überzeugen. Ist besser als gedacht. Eine süffige Erfrischung!

Bewertet am

58% keine bissige Cobra

Avatar von MythosMan

World Beer? Award Winner? Man sollte nie zuviel auf sowas geben. Weltbiere sind meist seicht und können von Jedem getrunken werden...selbst von denen, die kein Bier mögen...was also ist diese Cobra? Cobra Beer, in England gebraut, aber wohl indischer Ideensherkunft, ein leichtes, seichtes, wässrig, strohiges Bierchen, angereichert mit Mais und Reis...also typisch Asiatisch, Indisch...das schmeckt man leider auch raus, süss, klebrig, aber eben auch ultrasüffig, auch wenn es dann und wann etwas zu sauer erscheint. Cobra süss-sauer mit derb leichtem Wasser, wodurch es sich auch so trinken lässt. Ganz okay, aber morgen wieder vergessen. Im Glas künstlich gelb-gold, als hätte man Mais als Saft verarbeitet.Geht bestimmt gut auf indischen Fakemarket Gasse to go...unkompliziertes Blondes. sowas verkauft sich halt, überall.

Bewertet am

68% Normales Helles

Avatar von goldblumpen

EIn indisches BIer aus England, das man auch in Österreich im indischen Geschäft bekommt. EIn klassisches Lager mit einfachen Geschmack. Nicht schlecht, aber auch kein Burner.

Bewertet am

43% Rezension zum Cobra Premium

Avatar von Bier-Klaus

Meine Version des Cobra Bieres hat zwar indische Schriftzeichen auf dem Etikett, darauf steht aber auch "brewed and bottled in UK". Die Zutaten sind interessant: Gerstenmalz, Weizen, Reis, Mais und Hopfen.

Der Einstieg ist angenehm rezent und gut vollmundig. Der Körper aus den unterschiedlichen Getreiden ist breit und ungewohnt platt für meinen Geschmack, wenigstens ist es nicht maissüß. Die Textur ist dünn, das dürfte vom Reis und vom Weizen kommen, die machen einen schlanken Körper. Im Nachtrunk ist es sehr wenig gehopft. Dann wird es doch noch irgendwie süß und ganz zum Schluß noch säuerlich. Das schmeckt nicht so schlimm wie es sich anhört, denn die unrunden Aromen sind recht dezent. Trotzdem ist die Gesamtkomposition unharmonisch.

Als Genussbier ungeeignet, als Essensbegleiter zu scharfem asiatischen Essen kann ich es mir gut vorstellen.

Bewertet am

67% Süffig und ohne Tadel

Avatar von Daniel McSherman

Das Bier ist sehr süffig und leicht süßlich. Stimmiges wenn auch unauffälliges Bier.

Bewertet am

67% Rezension zum Cobra Premium

Avatar von Mariendorfer

Gar nicht schlecht das indische Cobra Beer, angenehm mild und doch recht gehaltvoll, neben den üblichen Zutaten kommen hier Mais und Reis mit ins Spiel, was durchaus interessant ist. Allerdings ist der erste Eindruck beim Trinken recht neutral, da die aromatische Note sich erst nach einigen Schlücken als leicht bitterer, aber durchaus angenehmer Nachgeschmack entfaltet. Was mich an dem Bier allerdings stört, ist der recht geringe Kohlensäureanteil, weshalb ich mir einige erfrischendere Biere für die Sommerzeit vorstellen kann.

Bewertet am

56% Rezension zum Cobra Premium

Avatar von Ernesto

Wie beim Kochen trifft hier auch zu - nicht tausend Zutaten machen etwas gutes sondern lieber weniger und auf die einzelnen Geschmacksnuancen konzentrieren. Hier wurde zu den üblichen Verdächtigen auch noch Reis und Mais mit beigegeben. Und so schmeckts dann auch, irgendwie merkt man beim konzentrierten trinken von allem ein kleines bisschen - allerdings nicht so einfach dank der Wässrigkeit. Zwar kein schlechtes Bier aber aus dem Potential hätte man mehr machen können. So bleibts leider ein Standardbier ohne groß eigenen Charakter.

Bewertet am

68% Rezension zum Cobra Premium

Avatar von Hobbytester

Das Bier riecht etwas nach Parfüm und duftendem Reis, der Antrunk gestaltet sich mineralwasserartig. Im Abgang spürt man den britischen Einfluss. Das Bier ist in seiner wichtigsten Phase nicht dümmlich süß oder geschmacksfrei wie viele Reisbiere oder generell solche asiatischer Provenienz, wie beim bitteren Ale verhält sich der Nachgeschmack, was sehr zu begrüßen ist.
Der Körper erzählt eine komplexe Geschichte. Mais und Reis sind zu schmecken und passen gut zu indischem Essen. Dabei will dieses Bier aber auch ein Ale sein und stellt dies mit einem pilsverdächtigen Hopfen- und Malzverhältnis unter Beweis, das bitter und scharf daherkommt. Das ist gut gemacht! Die Färbung ist gelb und steht in Verbindung mit nicht lang anhaltendem Schaum. Dieses Bier ist sehr süffig, weil es einen unverkennbaren Geschmack hat. Die Bitterkeit veredelt den kreativen Bieransatz. Das Getränk könnte noch mehr Kohlensäure haben.
Fazit: Das Cobra Premium beißt zu wie eine Schlange, ist aber zum Glück nicht giftig. Gut gelungen ist die Kombination aus asiatischen und britischen Einflüssen, aus denen eine ganz eigene Perspektive entsteht, die eine kleine Bereicherung im Bieruniversum darstellt. Man trinkt kein Alltagsbier, sondern ein besonderes, das allerdings auch ein klein wenig wässrig schmeckt.

Bewertet am