Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Braumanufaktur Hertl Opa's Liebling

  • Typ Untergärig, Zwickel/Kellerbier
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 75% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 4 Rezensionen

#34129

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
82% Avatar von JimiDo
73% Avatar von Bier-Klaus
73% Avatar von Schluckspecht
73% Avatar von ElftbesterFreund
72% Avatar von Hirsch

72% Rezension zum Braumanufaktur Hertl Opa's Liebling

Avatar von Hirsch

Bei David Hertl ist man immer auf alles gefasst. Man muss nicht alles von ihm mögen, aber man kann. Seine Gurken-Gose beispielsweise schmeckt mir recht gut. Besser als sein „Klosterkellerbier“, das ich vor längerer Zeit mal getrunken habe. Jetzt „Opas Liebling“. Wieder der Bierstil „Kellerbier“. Und auch hier würde ich wieder sagen, wenn man das als Franke trinkt, sind die Ansprüche höher als an eine Gose, denn es gibt einfach sehr viele hervorragende Kellerbiere hier. Also, zum Opa seinem Liebling (fränkischer Genitiv).

Das Bier ist schön bernsteinfarben, hefetrüb (obwohl keine Hefe auf der Zutatenliste steht) und hat wenig schaum. Bis jetzt typisch fränkisch. Ob es nach Karamellmalz riechen wird? - Ja. Tut es.

Der Antrunk ist säuerlich-hefig. Auch die Karamelltöne sind gleich präsent. Abgesehen von den Nuancen Süß/Hefig kommt allerdings zunächst nicht viel dazu. Der Körper ist mittel, die Rezenz niedrig. Im Mittelteil wird‘s dann gut hopfig. Kräftig, aber nicht derb. Der blumig-kernige Bitter-Ton hält sich bis in den Nachtrunk.

Fazit: Ein ordentliches Kellerbier, das mir persönlich aber zu arg auf der Zwickelseite angesiedelt ist.

Bewertet am

Anzeige

82% Rezension zum Braumanufaktur Hertl Opa's Liebling

Avatar von JimiDo

Opas Liebling ist ein Kellerbier, dass im Bamberger Land als Lohnbräu für die Braumanufaktur Hertl gebraut und abgefüllt wird. Die Farbe des mitteltrüben Bieres ist Kupfer. Der eh nicht üppige Schaum verabschiedet sich schnell. Es riecht fruchtig. Der Antrunk ist würzig mit guter Karamellsüße. Später zeigen sich Fruchtaromen und der Abgang ist deutlich herb. Ein rundes und ausgewogenes Kellerbier. Gerne mehr davon!

Bewertet am

73% Opas Medizin gegen das Durstleiden

Avatar von Schluckspecht

"Die Allzweckwaffe in der Brauerei" steht vor mir. Bei Opa's Liebling der Braumanufaktur Hertl handelt es sich um ein - pardon - das Kellerbier mit 4,8 % vol. Alkohol. Mein Exemplar wurde in eine gedrungene 0,33-Liter-Flasche abgefüllt und wird deshalb auch als "Kleiner OPA" bezeichnet. Gebraut und abgefüllt wurde im Bamberger Land, der Bierregion schlechthin...

Im Glas zeigt sich ein Paradebeispiel, wie Bier auszusehen hat: Schönes Altgold bzw. helles Bernstein, praktisch klar und mit kaum sichtbarer Trübung sowie mit einer feinporigen, cremigen Schaumkrone gesegnet. Der Duft ist auch herrlich klassisch: Würziges Malz trifft auf eine solide Hopfengrasigkeit mit Noten von Heu und Mischbrot.

Malzig und feinsäuerlich geht es mit prickelnder Kohlensäure los - die Hefe ist auch geschmacklich nicht wirklich wahrnehmbar, zumal das brotige Malz klar dominiert. Eine honigartige Süße breitet sich zusammen mit dezenter Fruchtigkeit aus und trifft dabei unentwegt auf die spritzige Säure, die das Kellerbier genau zwischen die beiden Lager "erfrischend" und "urig" platzieren lässt. Weder Fisch noch Fleisch oder doch ein idealer Kompromiss? Immerhin schmeckt man die schön sachliche, fränkische Art heraus mit einer angenehmen Malzbetonung, welches neben Brot- eben auch noch Karamell- und Keksnoten bereithält. Der grasig-erdige Hopfen ist dabei unauffälliger, stimmiger Begleiter. Eher schon zu dezent... Es folgt ein kurzer, mildwürziger Abgang mit leicht kräuteriger Bitterkeit. - Nein, Bitterkeit nicht. Herbe? Auch nicht. Aber es reicht aus, damit das Finale nicht gar so lasch gerät.

Opa Franz liegt mit seiner Wahl gar nicht mal so verkehrt, das Kellerbier der Braumanufaktur Hertl hat schon was. Etwas mehr Hopfenmut und Kellerbierhefigkeit würde ich mir jedoch wünschen und sie gegen die leicht überdimensionierte Säure und die übermotivierte Kohlensäure eintauschen. Am hohen Kohlensäuregehalt leidet die ansonsten gute Süffigkeit. Dem malzig-vollmundigen Kellerbier würde eine ungespundete Gärung ganz gut stehen. Das fränkische Kellerbier kann man wirklich trinken und sich an der durchaus ausbalancierten Malz- und Hopfenaromatik erfreuen, mich haut es jedoch nicht unbedingt aus den Latschen. Mein Liebling sieht also anders aus...

Bewertet am

73% Rezension zum Braumanufaktur Hertl Opa's Liebling

Avatar von Bier-Klaus

Hertl Opas Liebling 4,8% ABV. Kupferfarben und sehr hefetrüb mit mit einer kleinen feinen Blume. In der Nase malzig. Der Antrunk beginnt gut vollmundig und angenehm gespundet. Es hat einen deutlichen Sudhaus Geschmack, kernige Malzaromen und leichtes Karamell. Insgesamt ist es sehr vollmundig für den wenigen Alkohol. Ein kräftiges Zwickl.

Bewertet am