Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Brauerei Zwanzger Hausbräu

  • Typ
  • Alkohol 4.5% vol.
  • Stammwürze 11.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 4 Benutzer

Bewertet mit 83% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 4 Rezensionen

#6266

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
83%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
90% Avatar von Bier-Klaus
89% Avatar von Hirsch
86% Avatar von JimiDo
85% Avatar von Hans H.
67% Avatar von Banny

90% Rezension zum Brauerei Zwanzger Hausbräu

Avatar von Bier-Klaus

Laut Website wird die Brauerei Zwanzger 1639 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und seitdem in bereits 12. Generation von der Familie Zwanzger geführt. Das ist doch unglaublich!

Zum Hausbräu:
um es vorweg zu nehmen, das Hausbräu erinnert mich ganz stark an das Zwanzger Pils. Es ist hellgelb und milchig trüb mit wenig feinem Schaum oben drauf, der Geruch ist hopfig. Der Körper ist schlank und hochvergoren wie bei einem Pils. Der leicht getreidige Malzapparat bringt wenig Geschmack, denn sofort kommt die starke Herbe ins Spiel. Der Hopfen liefert kräuterige, grasige und auch blumige Aromen. Das dürfte auch der Spalter sein, denn das Aromenspektrum erinnert mich stark an das Zwanzger Pils. Das Hopfenaroma ist wirklich sehr fein, von der starken Bittere her würde ich es für ein Pils halten. Also die Zwanzger Biere kann ich wirklich empfehlen.

Bewertet am

Anzeige

89% So stelle ich mir ein Hausbrauerbier vor

Avatar von Hirsch

Nicht mehr viele fränkische Brauereien lassen das Hausbrauen von berechtigten Privatleuten zu. Warum dieses Bier vom Zwanzger so heißt, wenn es doch von der Brauerei selbst verkauft wird, habe ich im Internet nicht nachgeschaut. Aber geschmacklich hat es seinen Grund:

Schaum: feinporig-sahnig bis mittelporig; relativ stabil
Farbe: goldgelb-trüb mit hefigen Schwebeteilchen
Geruch: getreidig, dann stark krautig-hopfig und so ganz wunderbar würzig-wild in der Nase

Der Antrunk ist voll getreidig, mit einer gewissen maischig-zwetschgigen Süße, die sofort von einem harzig-herben Hopfen aufgefangen wird – oder, was wohl besser trifft: schön darin aufgeht. Ein wunderbar vollmundiger Körper!

Rezenz: wenig Kohlensäure
Nachtrunk: geradlinig und relativ stark gehopft

Kommentar: Es ist nicht nur der Biername „Hausbräu“, der mich an die 80er Jahre und das Hausbrauerbier meines Großvaters erinnert, der noch mit seiner Gerste bei einer heute längst stillgelegten Brauerei vorfuhr und seine Holzfässer mit Jungbier abgeholt hat, um sie in seinem tiefen Keller unter der Scheune zum Reifen einzulagern. Genauso wie jenes weist das Uehlfelder Bier einen herrlich bodenständigen Geruch auf, und die starke Hopfung macht dieses Lagerbier zu einer ganz charakteristischen Angelegenheit. Sehr schön!

Bewertet am

86% Rezension zum Brauerei Zwanzger Hausbräu

Avatar von JimiDo

Nach dem überaus leckeren Zwanzger Vollbier steht heute als drittes Bier der Zwanzger Brauerei das Hausbräu zur Verkostung. Auch dieses Bier aus einer 0,5 l NRW Flasche hat 4,5 % Alkohol und ist nach dem bayrischen Reinheitsgebot gebraut.

Das Hausbräu ähnelt stark der Sorte Vollbier der Zwanzger Brauerei. Ich kann da keine großen Unterschiede feststellen. Das Hausbräu ist vielleicht ein wenig kantiger. Der Hopfen schmeckt noch mehr durch. Das Bier erscheint minimal wässriger als das Vollbier. Ich persönlich würde von dieser Verkostung das Vollbier vorziehen. Aber große Unterschiede gibt es da nicht.

Bewertet am

85% Gutes Fränkisches Bier

Avatar von Hans H.

Genau so sollte ein Fränkisches Kellerbier sein. Herliche Farbe, schöne Hefetrübung, Malziger Körper mit deutlichem Hopfennoten.

Bewertet am