Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Bad Windsheimer Freilandmuseum Dunkel

  • Typ Untergärig, Dunkel
  • Alkohol 4.7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 81% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#26510

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
81%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
83% Avatar von Bier-Klaus
81% Avatar von CaptainFriendly
79% Avatar von Puck

81% So schmeckt Franken

Avatar von CaptainFriendly

Mein Freilandmuseum Dunkel entstammt dem Kommunbrauhaus Bad Windsheim und ist ein typisch fränkisches naturtrübes Dunkles mit feinporigem bräunlichem Schaum und typischem Malzduft, der sich im Antrunk mit einer zusätzlichen brotigen Note und einer leichten angenehmen Süße, wie man sie bei vielen Bockbieren findet, bestätigt.
Der Körper ist für den relativ geringen Alkoholgehalt ziemlich kräftig.
Im Sommer schmeckt das Bier im mittelalterlichen Ambiente des Museumsdorfes bestimmt noch besser und - was für den Franken am wichtigsten ist - passt ganzjährig hervorragend zu fränkischem Essen.
Mit Sternen halte ich mich zurück, weil ich als Top-Dunkle drei bis vier noch bessere Biere empfehlen würde (z. B. das Leupser Dunkel von der Brauerei Gradl oder das E.T.A. Hoffmann-Bier vom Mahr in Bamberg), was aber niemanden davon abhalten sollte, auch dieses wirklich gute Dunkle zu probieren.

Bewertet am

Anzeige

79% Rezension zum Bad Windsheimer Freilandmuseum Dunkel

Avatar von Puck

Ein richtig leckeres Dunkel, das mir im Glas mit einer schönen dunkelbraunen Farbe entgegen leuchtet. Im Antrunk schöne Malzaromen mit einem Hauch Zartbitterschokolade. Ein wirklich gelungener Körper, auch hier weiter angenehme Röstmalznoten. Der Abgang fällt leider für mich etwas zu kurz aus, was dem Ganzen aber keinen großen Abbruch tut. Echt süffig und gut gemacht.

Bewertet am

83% Museums-Bier die Zweite

Avatar von Bier-Klaus

Laut Info einer Museumsmitarbeiterin gibt es im Museumsdorf eine historische Brauerei. Deren Braukessel werden drei- bis viermal im Jahr zu besonderen Anlässen und Festen befeuert, nur dann gibt es ein Original Museumsbier. Während des Jahres gibt es auch ein Museumsbier. Das macht aber nicht das Bad Windsheimer Bürgerbräu sondern die Brauerei Döbler in Bad Windsheim. Ich habe persönlich die Fässer mit der Döbler-Aufschrift gesehen.

Soweit dazu, nun zum Bier:
Die Farbe ist dunkelbraun und blickdicht mit rötlichen Reflexen. Die kleine und feinporige Blume ist cremefarben. In der Nase etwas schokoladiger Geruch, sehr schön! Beim ersten schluck spürt man schon die sehr feine, sahnige Textur. Es folgt ein feiner schokoladiger Geschmack und wenige Röstaromen. Im Nachtrunk bleibt das Röstmalz lange am Gaumen erhalten. Das ist sehr fein und super harmonisch.

Egal wer es braut, ich könnte mich reinlegen.

Bewertet am