Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Augustiner Bräu Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 5.6% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 6 Benutzer

Bewertet mit 75% von 100% basierend auf 14 Bewertungen und 8 Rezensionen

#259

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 14 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
79%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Florian
95% Avatar von Hobbytester
94% Avatar von Klaus P
83% Avatar von Biwi
80% Avatar von MichaelF
79% Avatar von Florian
77% Avatar von Schluckspecht
76% Avatar von Mario18
75% Avatar von ElftbesterFreund
73% Avatar von Johann Bertazzoni
72% Avatar von JimiDo
64% Avatar von Wursti
63% Avatar von denbar
60% Avatar von Bier-Klaus
55% Avatar von goldblumpen

83% ein elegantes Bier

Avatar von Biwi

sehr leicht trinkbares, angenehm süffiges Pils. Die Hopfennote ist nicht zu stark ausgeprägt und ist somit etwas weicher als andere Pilssorten. Ein elegantes Bier, das man gut zum Essen trinken kann.
Leider wenig bekannt und unter den Pilsen für mich ein Geheimtipp.

Bewertet am

Anzeige

72% Rezension zum Augustiner Bräu Pils

Avatar von JimiDo

Das Pils von Augustiner wird verkostet. Die 33 cl Flasche hat ein für Augustiner Verhältnisse nettes Etikett. Soll heißen, na ja, es geht so. Im Glas eingeschenkt habe ich ein filtriertes, hellgoldenes Bier mit einer dichten Schaumkrone. Ein angenehmer, hopfiger Duft steigt in die Nase. Der Antrunk wirkt etwas schlank, zeigt aber auch einen ordentlichen, süßlichen Malzkörper. Die Rezenz passt sehr gut. Zum Abgang gibt es sogar noch eine deutliche Hopfennote. Das ist mit seinen 5,6 % Alkoholgehalt ein süffiges, vollmundiges Pils. Es schmeckt mir bis jetzt von den Augustiner Bieren am besten. Ich bin da aber noch nicht mit allen Bieren durch.

Bewertet am

64% Rezension zum Augustiner Bräu Pils

Avatar von Wursti

Goldgelb, klar, allerdings nur wenig feiner Schaum, so ruht es frisch eingeschenkt im Glas. Ich rieche recht intensiv Kräuter und Heu. Im Antrunk bekommt man genau das. Erst danach entfaltet sich der Hopfen und das sogar sehr ordentlich. Einzig der zwar pilstypissch herbe, aber auch leicht metallisch wirkende Absgang wirkt unausgewogen.
Ein durchaus trinkbares Pils, das zu Unrecht hinter dem allgegenwärtigen Augustiner Hellen ein eher seltener Gast in heimischen Lokalitäten ist.

Bewertet am

77% Kräftiger Pilsgenuss

Avatar von Schluckspecht

Ein Pils mit 5,6 % ABV hat man auch nicht alle Tage. Es gibt ein schönes Gelbgold und eine blütenweiße Schaumkrone von mäßiger bis mittlerer Stabilität. Beim Geruchstest fällt mir auf, dass auch hier dieser typische "Muff" des Hellen mit an Bord ist, Kräuter und würzig-süße Malznoten bestimmen den Duft. Spritzig und ziemlich süß steigt das Pils ein und liefert dabei Fruchtnoten nach Äpfeln. Solide. Der Körper gewinnt an Volumen und frohlockt mit grasigen, kräuterigen und floralen Noten. Dazu gibt es eine fein eingefügte Fruchtigkeit nach Orangen. Lecker! Würzig, hopfig und malzig schließt das Pils harmonisch ab - mit Klasse und Geschmack. Säure und Hopfenherbe formieren sich zu einem kernigen, kräftigen Abgang. Es machen sich wohl auch die 5,6 % ABV positiv bemerkbar, die sich hier richtig gut einfügen.

Ich würde mir eine feinere Kohlensäure wünschen und eine deutlichere Hopfigkeit im Antrunk. Das Augustiner Pils gefällt mir insgesamt aber wirklich gut, auch wenn mir ein Schönramer Pils dann nochmals besser gefällt. Ein nettes Pilschen!

Bewertet am

60% Rezension zum Augustiner Bräu Pils

Avatar von Bier-Klaus

Als erstes fällt mit auf, dass das Augustiner Pils nicht 4,8% oder 4,9% Alkohol hat, wie viele andere, sondern 5,6%. Augustiner geht hier seinen eigenen Weg, ohne sich groß um Konventionen zu scheren. Das gefällt mir. Die Farbe des Pils ist zitronengelb und glanzfein mit einer großen stabilen Blume. Der Geruch macht Freude, ich schnuppere Kräutergarten und frisch gemähtes Gras.

Der Antrunk ist mittel vollmundig, der Körper relativ schlank. Sofort spürt man die deutlichen Bitterhopfen-Aromen am Gaumen, vermutlich Hallertauer. Im Nachtrunk kommen leicht säuerliche Aromen hinzu, der Körper ist immer noch rund aber die Säure in Kombination mit dem Bitterhopfen schmeckt mir nicht so gut.

Fazit: ein interessantes Bier, durch den etwas unharmonischen Abschluß verliert es ein wenig.

Bewertet am

95% Späte Erkenntnis

Avatar von Hobbytester

Schon seit längerer Zeit bin ich mit allen Augustiner Bieren durch, das Pils habe ich bisher immer aufgeschoben, weil es mir vor noch längerer Zeit nicht so recht schmeckte. Das ist eine gute Ausgangssituation, um nun endlich Klarheit zu schaffen. Ist es gut oder nicht? Deutliche Hopfen- und Röstimpulse steigen in die Nase, der Antrunk gelingt, weil er dementsprechend aromatisch ausfällt. Im Abgang denke ich sofort an ein großes Holzfass, so holzig, trocken und bitter kommt dieser Pilshardliner daher! Die Bitterkeit und die Säure bleiben noch lange haften. Auch hier schafft es Augustiner, eine wunderbare Komposition hinzulegen. Zitronennoten sind dabei, intensive Kräuteraromen erinnern schon fast an einen Magenbitter, die Röstung kommt geschmacklich auch durch, wenn auch behutsamer als die unbestreitbare Vorherrschaft des Hopfens. Jener ist sehr intensiv und überhaupt nicht fruchtig, was ein interessantes Kontrastprogramm zu den trendigen Bierkreationen zurzeit darstellt. Ich schmecke auch Nadelhölzer heraus, was den unglaublich trockenen und schlanken Körper nur noch unterstreicht. Besonders gut entfaltet sich das Bier in seiner Aromakonzeption bei Leberwurstbroten und scharfem Senf. Ein besonderes Vergnügen! Die Farbe ist hellgelb, der Schaum bleibt nicht sehr lang. Die Bitterkeit taucht sehr entschieden auf und ist eher untypisch für bayerische Biere, trotzdem steht dieses Pils einfach nur für sich selbst und erinnert auch nicht an norddeutsche Pilsener. Das Bier ist sehr süffig. Es hat genug Kohlensäure.

Fazit: Mit dem Pils schafft es Augustiner, eine virtuose, recht eigene Interpretation eines klassischen Themas hinzulegen. Mir gefallen die klaren Hopfenimpulse, ja, man schmeckt die Verwandtschaft zum Lagerbier Hell gut, was ich für ein großes Lob halte.

Bewertet am

76% Rezension zum Augustiner Bräu Pils

Avatar von Mario18

Ein wirklich super schmeckendes Pils..

Bewertet am

80% Rezension zum Augustiner Bräu Pils

Avatar von MichaelF

Augustiner Pils ist vielleicht neben dem Edelstoff und Lager eines der weniger bekannten Biere der Brauerei aus München. Dennoch ist auch das Pils außerordentlich gut gelungen - der Geruch ist angenehm frisch, elegant und belebend, der Schaum zeigt sich feinporig und anmutig. Im Einstieg setzt sich dann diese Frische fort und feine Hopfenaromen machen sich bemerkbar, die im Körper ihren Höhepunkt haben. Dazu eine kräftige, aber nicht zu dominante Kohlensäure und eine gut arbeitende Bitterkeit. Nur der Abgang baut eine Spur ab und könnte durchaus mehr Aromatik vertragen. Es muss aber ganz klar gesagt werden: Das Augustiner Pils scheint eines der besten Pilsbiere in München zu sein - vor allem wenn es frisch in der Brauerei selbst getrunken wird.

Bewertet am