Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Aufsesser Wegseidla

  • Typ Untergärig, Helles
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze 11.7%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 73% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 1 Rezension

#36572

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
73%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
73% Avatar von Stefan1203
73% Avatar von Hirsch

73% Rezension zum Aufsesser Wegseidla

Avatar von Hirsch

Dieses Bier wollte ich erst im Laden stehen lassen - und habe es dann doch mitgenommen. Der Bierfranken-Komplettist in mir hat die Überhand behalten. Warum ich gezaudert habe?

Erstens fühle ich ich inzwischen deutlich zu alt für Wegbiere. Wobei es schon früher nicht meine Art war, mit einer aus der Flasche genuckelten Billigplörre durch die Gassen zu ziehen. Das kam auch in meiner Jugend wirklich nicht oft vor.

Zweitens hat sich in mir irgendwie ein Schamgefühl geregt, dass eine fränkische Qualitäts-Kleinbrauerei sich mit dem Herstellen und Vertrieb von Wegbieren abgibt. Und wenn die Aufmachung in himmelblau mit dem netten Ampelmännchen vorne drauf noch so drollig wirkt.

Na ja, jetzt steht es vor mir, ein hefetrübes helles Vollbier aus Aufseß.

Schaum: stattlich, mittelporig; 1cm bleibt wacker stehen
Farbe: zartes Goldgelb, hefetrüb
Geruch: intensiv getreidig-süß

Im Antrunk eine weiche Honigsüße, wie von frischem, cremigem Blütenhonig. Dazu zurückhaltende, leicht bittere Getreidenoten. Im Mittelteil steigt schon eine angenehme Hopfenbittere auf. Mittlerer, nach wie vor weich und cremig auf der Zunge liegender Körper mit mittlerer, feinperlig-appetitlicher Karbonisierung. Gegen Ende des Mittelteils ist auch eine zitronig-bittere Frische am Gaumen.

Nachtrunk: Zart bitter, leicht blumig.

Fazit: Das ist ein schönes, frisches hefetrübes Helles, das fast schon in Richtung Zwickelbier geht - mir aber viel besser schmeckt als das Zwickl aus der Aufsesser Brauerei Rothenbach.

Ich hoffe, die markante Aufmachung und Bezeichnung zieht auch Kunden an, die es nicht bloß aus der Flasche nuckeln, auf dem Weg zum Fußballstadion. Dafür ist es nämlich zu schade. Ein prima Helles!

Bewertet am

Anzeige