Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Aischbüffel - Rittmayer's Dunkler Bock

  • Typ Untergärig, Dunkler Bock
  • Alkohol 6.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 89% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#24101

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
89%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
90% Avatar von Bier-Klaus
88% Avatar von CaptainFriendly
88% Avatar von Puck

88% Rezension zum Aischbüffel - Rittmayer's Dunkler Bock

Avatar von Puck

Ein sehr gutes Bockbier! Da stimmt einfach alles von der Farbe beim Einschenken bis zum Abgang. In der Nase ein leicht röstiger Geruch, der Schaum fällt schnell zusammen. Der Antrunk zwar wenig rezent, dafür aber mit wunderbar weichen Malznoten gepaart mit kräftigen Röstaromen, die an Kaffee erinnern. Der Alkohol ist sehr gut eingebunden und wenn er beim Abgang mal kurz zum Vorschein kommt, hat er etwas Feines Elegantes, fast wie einem guten Brandy oder Cognac. Bei diesem Bock passt für meinen Geschmack alles.

Bewertet am

Anzeige

88% Bock in der Potenz zu Muuuuuuuh!

Avatar von CaptainFriendly

Das Bier, das nach dem Reinheitsgebot gebraut wurde, entstand nach einem "Geheimrezept" verschiedener Spezialmalze und Aromahopfen und soll praktisch die Steigerung zum Bockbier darstellen und soll daher auch gar nicht so bezeichnet werden (!).
Es ist tiefrot mit wieder mal ziemlich flüchtigem Schaum, duftet aromatisch nach Malz und Beeren, der Antrunkt ist erstaunlich erfrischend und erinnert so gar nicht an Kuh...pardon...Büffel. Danach breitet sich ein schokoladiges Gefühl im Mund aus, das zur Ausschüttung von Glückshormonen führt (zumindest bei jedem Biertrinker). Die angekündigten Grapefruit und Kräuternoten kann ich leider wieder mal nicht feststellen, dafür habe ich erneut ein tolles, gefährlich süffiges Bockbier ("Steinigt ihn, er hat "Bock" gesagt!") gefunden, das mir zu einem sehr würzigen Käsebrot hervorragend gemundet hat.
Dunkel, wild, intensiv - und definitiv anders!

Bewertet am

90% Rezension zum Aischbüffel - Rittmayer's Dunkler Bock

Avatar von Bier-Klaus

Internationaler Bockbier-Vergleich mit hellen Böcken: Castello Forte, Gösser Bock und dunklen Böcken: Rittmayer Aischbüffel, Schussenrieder Josefs-Bock, Forst Sixtus, Poretti 6 Luppoli. 

Der Aischbüffel stiert mich vom Etikett herunter an, das gefällt mir, ein sehr einprägsamer Auftritt. In der Farbe dunkles Kupfer und blank mit cremigen Guinness-Schaum on top. In der Nase wenig süßer und röstiger Geruch.

Der Antrunk beginnt vollmundig und wenig rezent, dann überfällt einen der Büffel mit intesiven Schokolade-Aromen und zwar süßer Schokolade. Dann kommen dezent röstige Noten dazu, die an Kaffee erinnern. Die wenigen alkoholischen Aromen schmecken hier nach feinem Cognac. Die Gesamtkomposition ist sehr harmonisch, die Textur zudem noch samtig weich.
Super!
Süßlich, würzig, harmonisch, was will man mehr?

Bewertet am