Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Zwanzger Dunkel

  • Typ Untergärig, Lager, Dunkel
  • Alkohol
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 69% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#28557

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
69%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
80% Avatar von Hirsch
58% Avatar von JimiDo

80% Richtig gutes Dunkles mit sensationeller Optik

Avatar von Hirsch

Bei diesem Bier vom Zwanzger war ich fast ein bisschen nervös vor dem Aufmachen der NRW-Flasche. (Neuerdings kleben die Zwanzger-Etiketten übrigens nicht mehr hochkant, sondern ganz normal vorne drauf.) Fand ich doch seine bernsteinfarbenen Biere (Hausbräu und Vollbier) phantastisch gut.
Aber da ich nicht so der Dunkelbierfreund bin... Was würde mich erwarten?

Was Feines:

Schaum: Sensationell! Wattig-wolkig, sich riesig auftürmend, steht er espressocremafarbig 2-3 cm über dem Glasrand und bleibt da stehen, als würde er notfalls auch auf das Jüngste Gericht mit seinem Biertrinker warten können.
Farbe: kastanientiefdunkelbraun, hefetrüb
Geruch: leicht röstig – mehr kommt erst mal nicht durch diese Schaumwand, später pfeffrig-würzig, fast rauchig-herb

Geschmack:
Der Antrunk ist recht schwer und röstmalzig, aber auch gleich recht herb. Erst im Mittelteil haben die süßeren Töne des Malzes eine Chance durchzukommen. Daneben: Cassis oder rote Traube (inklusive der fruchtigen Säuren), etwas Süßholz, Schwarzbrot, etwas Grapefruit. Auch eine etwas milchige Säure sei nicht verschwiegen.
Körper: pendelt sich dann doch eher auf „mittel“ ein
Rezenz: mittel
Auch im Nachtrunk herrschen noch die Malztöne vor; ein heu-aromatischer Hopfen lugt bescheiden durch und unterstreicht die Malzbittere.

Kommentar: Ein Dunkelbier mit einer erstaunlichen, üppigen Fruchtigkeit, die aber nie überkandidelt wirkt. Gefällig und stromlinienförmig ist es trotzdem nicht; das verhindern die Säuren sowie allgemein die Herbheit des Bieres. Aber schon wegen der Optik würde ich es öfter trinken. Solche Schaumkunstwerke kenne ich nur von den besten tschechischen Fassbieren!

Bewertet am

Anzeige

58% Rezension zum Zwanzger Dunkel

Avatar von JimiDo

Aus Uehlfeld im schönen Aischgrund kommen die Biere des Brauerei Gasthofs Zwanzger. Das Flaschenbier der Brauerei gibt es ½ Liter NRW Flaschen. Auffällig ist die eigentlich ansprechende Etikettierung. Das Bauchetikett ist bei allen Bieren dieser Brauerei gleich. Allerdings ist das Motiv quer angebracht. Was die Flasche direkt zu einem Blickfang macht. Um welches Bier es sich handelt und alle wichtigen Daten sind auf dem Halsetikett zu finden. Also bei dieser Flasche steht da Dunkel, gebraut aus Wasser, Gerstenmalz und Hopfen. Alkohol sind 4,9 % zu finden. Die Stammwürze bleibt unbekannt.

Das Bier ist mit bernsteinfarben für ein Dunkel relativ hell. Es ist naturtrüb und mit einer anhaltenden feinporigen Schaumkrone bedeckt. Es riecht nach Hefe und leicht säuerlich. Der Antrunk ist sehr würzig und vollmundig. Karamellige Süße ist wenig zu finden. Dafür geht es gleich ziemlich sauer und kräuterig zu. Es wird auch sehr schnell ziemlich herb im Gaumen. Für mich ist es ein außergewöhnliches fränkisches Bier. Es ist ziemlich einzigartig. Mir persönlich ist es zu sauer und zu bitter.

Bewertet am