Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Wychwood Brewery Ginger Beard

  • Typ Ingwerbier
  • Alkohol 4.2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 58% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 5 Rezensionen

#21606

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
58%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
66% Avatar von Schluckspecht
63% Avatar von Wursti
58% Avatar von LordAltbier
45% Avatar von Vanedi

66% Die alkoholische Alternative zum Ginger Ale

Avatar von Schluckspecht

Ein feuriges alkoholisches Ingwerbier mit 4,2 % vol. Alkohol - gebraut mit Gerstenmalz, Zucker, Hopfen, Aroma (Ingwer) und Hefe - stellt sich vor und damit einer der wenigen Kandidaten von der Wychwood Brewery, die ich noch nicht getestet habe. Da wird es also endlich mal Zeit, ich stelle mich auf scharfe Ingwernoten ein...

Zunächst gehe ich aber auf die Optik ein. "Ginger" bedeutet nicht nur Ingwer, sondern auch rothaarig (so erklären sich gleichwohl auch Name und Motiv). Mit kupferrotem Touch steht der Ginger Beard dunkelgolden bis bernsteinfarben praktisch klar und mit wenig, schnell flüchtendem Schaum im Glas.

Ingwer ist auch direkt die erste Duftnote, die man erfasst, wenn man die Nase dem Glas nähert. Es riecht aber nicht viel intensiver als handelsübliches Ginger Ale, das hohe Maß an Süße sticht in die identische Richtung. Mit verbundenen Augen wäre es absolut schwer, hier das Bier zu erkennen. Da ich gutes Ginger Ale aber mag, kann ich natürlich auch diesem Ginger Beard schon vorab viel abgewinnen. Mal sehen, ob sich das im Mundraum so fortsetzt...

Mit nur leichter, von einer doch sehr präsenten Süße beinahe unterdrückten Ingwerschärfe steigt der Ginger Beard schwachmalzig ein. Das Mundgefühl hat so gar nichts Limonadiges und arg so süß wie das durchschnittliche Ginger Ale tritt das Ingwerbier nicht auf. Das sind die Pluspunkte, die man nennen muss. Das Mundgefühl ist sehr weich, die Textur sehr sauber. Der Ingwergeschmack hat keine künstlichen Attitüden, sondern spiegelt den tatsächlichen Geschmack ab. Aber durch die nicht zu leugnende Ingwerschärfe - gewiss noch relativ mild gehalten - wahrt sich dieses Bier einen sehr eigenen Geschmack.

Wobei: Bier? Bis auf die sensorischen Feinheiten, die etwa auch ein alkoholfreies Bier so auszeichnen, bleibt von den typischen Merkmalen nicht viel übrig. Der Alkohol beispielsweise ist allenfalls im süß-würzigen Abgang minimal zu erfassen - ähnlich viel, wie man bei einem klassischen Radler spüren würde (also praktisch nichts). Müsste man nun also kritisieren, dass der Ginger Beard überhaupt Alkohol besitzt, wo dieser doch keine tragende Rolle spielt? Darüber kann man sich streiten, ich jedoch unterstütze die mildalkoholische Variante mit dem feinen Malzapparat. Alkohol ist schließlich auch Träger und Transporteur von Aromen, die im Vergleich zu Wasser niedrigere Dichte bringt zudem ein anderes Mundgefühl mit sich. Zwar kenne ich mich mit Ingwerbieren nur bedingt aus und eine kleine Besonderheit stellen sie gewiss dar, aber der Ginger Beard trifft meinen Geschmack schon sehr gut. Ich mag Ginger Ale, diese sind aber in der Regel eben auch süßer und künstlicher im Ingwergeschmack. Die Ingwerschärfe breitet sich hier mild und harmonisch aus, dazu gesellt sich eine starke, dennoch gut abgestimmte und hervorragend kontrastierende Süße. Klar, das muss man mögen - aber überzeichnet ist da gar nichts...

Sind dir Radler und Schankbiere zu langweilig? Magst du gern etwas Schärfe in deinem Leben? Schwörst du auf simple, dennoch hochwertige Ales aus dem United Kingdom? - Dann ist der Ginger Beard definitiv einen Test wert!

Bewertet am

Anzeige

63% Rezension zum Wychwood Brewery Ginger Beard

Avatar von Wursti

Der Ginger Beard hängt offenbar im Gesicht eines Steampunkzwerges.
Goldgelb und klar liegt es im Glas. Darüber baut sich sehr kurz eine gemischtporige Blume auf, die an Limonade erinnert. Es riecht deutlich nach Ingwer und zuckriger Süße. Dieser Eindruck wird im Antrunk bestätigt. Hinzu gesellen sich eine typische Ingwerschärfe und eine ganz leicht Malzwürze. Letzteres grenzt jedoch an Autosuggestion. Es ist durchaus süffig, wirkt im Mund jedoch auch klebrig, was wiederum den Vergleich mit der Limo verstärkt. Der Abgang ist verhältnismäßig lang und transportiert die Ingwerschärfe. In der Summe ein passables, alkoholhaltiges Ingwererfrischungsgetränk.

Bewertet am

45% Sehr speziell

Avatar von Vanedi

Ich habe es probiert, aber dabei wird es auch bleiben.
Wer gerne ein süßliches Bier mit etwas Schärfe mag, der sollte es probieren.
Mir persönlich schmeckt es nicht. schon alleine weil es doch recht süß ist und dann die leichte Schärfe dabei ist schon gewöhnungsbedürftig.
Ansonsten Flasche und Etikett, wie man es von Wychwood gewohnt ist, sehr gut.

Bewertet am

58% Ein Schwieriger Fall dieses Bier....

Avatar von LordAltbier

So nun trinke ich mein erstes alkoholisches Ginger Beer, mal sehen wie das schmeckt. Dieses Ginger-Beer enthält Malz, ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube traditionelles, alkoholhaltiges Ginger Beer enthält kein Malz aber bitte belehrt mich wenn ich da falsch liege.

Der Antrunk schmeckt im ersten Moment recht süß, fast wie Zuckerwasser. Dann kommt ein Ginger-Ale-Geschmack, d.h. es schmeckt ein bisschen nach spritzigem und etwas scharfem Ingwer, eine sehr feine Säure gesellt sich dazu. Der Abgang ist recht süß und man schmeckt Zucker und Malz, etwas Ingwer gibt hier einen leicht scharfen Beigeschmack. Wenn man das Bier einige Sekunden im Mund lässt wird es recht scharf und diese Schärfe bleibt eine ganze Weile auf der Zunge, wenn man etwas schneller trinkt hat man ein recht süßes Bier mit einer leichten, milden Ingwer-Note.
Fazit: Schmeckt interessant und auch nicht schlecht aber wirklich toll finde ich es auch nicht weil es mir irgendwie zu süß ist. Schwierig zu beurteilen dieses Bier...
Vielleicht sollte ich es mal auf Eis trinken, wie es auf der Flasche empfohlen wird und gucken ob das geschmacklich was ändert...

Bewertet am

Ginger Ale mit Alkohol

Avatar von Hobbytester

Die Wychwood Brewery überrascht mich erneut. Ich tue mich sehr schwer dabei, ihre Produkte zu bewerten, das war beim Hobgoblin so, wobei ich mich dann letztendlich dazu durchringen konnte, es nicht so recht zu mögen. In diesem Fall muss ich sagen, dass ich mich nicht zu einer Bewertung qualitativer Kriterien bewegen werde, ich bin nämlich ein großer Freund von Ginger Ales. Was das Ginger Beard vom Schweppes Ginger Ale unterscheidet, ist die Schärfe im Abgang, die tatsächlich stark an Ingwer erinnert. Freilich ist dieses Getränk auch alkoholisch im Gegensatz zur Limonade. Das merkt man aber kaum. Der Körper ist recht harmonisch ausbalanciert. Ich finde es wirklich ganz gut, nur habe ich wirklich nicht den Eindruck, ein Bier getrunken zu haben. Deswegen gibt es heute einmal keine in Zahlen messbare Bewertung.

Bewertet am