Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Weyermann Philipp's Hopfenstreich

  • Typ Pale Lager
  • Alkohol
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 65% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#34792

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
65%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
65% Avatar von Hirsch

65% Rezension zum Weyermann Philipp's Hopfenstreich

Avatar von Hirsch

Zum Hopfenstreich, offenbar einem Gesellenstück, gab's bei Weyermann die Rezeptur ungefragt dazu.
Ich verkoste erst mal:

Die Schaumkrone ist grob- bis mittelporig und bedingt stabil. Das Bier ist hefetrüb und schön bernsteinfarben. Es duftet nach Zitrus und reifer Ananas. Das kannte ich so auch noch nicht.
Der Antrunk ist mir - wie öfter mal bei Weyermann - wieder zu grobperlig. Das stört. Hinter den groben Blasen schmecke ich blütenhonigsüßes Malz, aber recht schlank ist das Ganze.Der Hopfen schaltet sich diskret im Mittelteil dazu. Jetzt mir mehr Grapefruit-Anteilen. So richtig bitter wird's aber nicht. Es ist eher eine Aromahopfen-Blume, die für ein kaltgehopftes Pale Lager eher diskret wirkt. Das Ganze wirkt aber schön rund und nicht wie ein verunglückter Hopfenkracher.

Auf dem Rezept lese ich jetzt, dass auch gar keine Kalthopfung betrieben wurde, sondern ein Teil des Hopfens in den Whirlpool dazugegeben wird. An Malzen wurde hauptsächlich Pilsner Malz verwendet (85%). Dazu Münchner und zwei Cara-Malzsorten. Hopfensorten Citra und Mandarina Bavaria.

Fazit: Eigentlich ein wirklich rundes Pale Lager, wäre es nicht so limo-sprudlig.

Bewertet am

Anzeige