Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Wagner-Bräu Kemmern Bock

  • Typ Untergärig, Bock
  • Alkohol 6.6% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 75% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 2 Rezensionen

#29747

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
83% Avatar von Bier-Klaus
74% Avatar von Hirsch
69% Avatar von orsch

83% Rezension zum Wagner-Bräu Kemmern Bock

Avatar von Bier-Klaus

Wagner Kemmern Bock 6,6% ABV. Das Bier ist bernsteinfarben und glanzfein mit kleiner beiger Haube. Ich rieche kräuterigen Hopfen, Karamell und Getreide. Der Antrunk beginnt sehr sprudelig und gut vollmundig. Im Geschmack süß herber Waldhonig, Karamell Bonbon, süßes Getreide und wenig Hopfen. Wenig herb im Nachtrunk aber der Übergang im Trunk von ganz süß zu ausgewogen ist sehr gut gelungen und die Kräuter Aromen des Hopfens bleiben lange am Gaumen haften. Der Bock gefällt mir sehr gut.

Bewertet am

74% Rezension zum Wagner-Bräu Kemmern Bock

Avatar von Hirsch

Auch wenn die Sorte nicht mein Favorit ist. Jede fränkische Brauerei, die etwas auf sich hält, hat ihren Weihnachtsbock, und die allermeisten sind auch schon angestochen. Von mir angestochen wurde heute eine Wagner-typische Longneckflasche mit festlich silbernem Etikett, darinnen Bierfaß, Brezel, Geißbock und ein saufendes Engelchen mit Humpen. Naja. Zum Bier.

Schaum: cremig und cremefarben, gemischtporig und recht stabil
Farbe: schönstes Kastanienbraun
Geruch: würzig, aber auch gleich zwetschgig-alkoholisch

Geschmack:
Der Antrunk ist zuallererst schön weich. Karamellmalz- und Nuss(Nougat-?)aromen, dazu viel Süßholz. Auch so etwas wie Rosine, begleitet von röstig-herbem Malz.
Körper: nicht übermäßig wuchtig, abgerundet, nicht zu ölig-schwer
Rezenz: fränkisch
Im Nachtrunk bleibt das röstig-bittre Malz vorherrschend. Ich meine, auch Aromahopfen zu schmecken, aber er setzt sich kaum durch.

Kommentar: Ein unkomplizierter, süffiger Bock.

Bewertet am