Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Vulkan Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 62% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 2 Rezensionen

#30231

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
62%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
81% Avatar von tonne
73% Avatar von JimiDo
63% Avatar von fraba
50% Avatar von Linden09
43% Avatar von denbar

50% Rezension zum Vulkan Pils

Avatar von Linden09

Nach dem schlappen Pale Ale nun das Pils von Vulkan in der Verköstigung. Das Etikett ist wohl auch hier einfach gehalten, gefällt mir aber eindeutig besser.Naturtrüb steht auf der Flasche, so zeigt sich das Pils auch: Trübes zitronengelb, dazu eine eher schmale beige Haube.Eindeutig landet Würzigkeit in der Nase: das gefällt mir schon mal.Auch der Antrunk beginnt leicht würzig, dazu schlichte Getreidenoten: na ja!In der Mitte machen sich vor allem Malznoten breit, dazu etwas säuerliche Zitrone für die Frische. Absolute Langweile macht sich breit. Da passiert rein gar nichts!Hopfenherbe? Schmecke ich nicht. Auch kein Aushall, das Pils endet völlig abrupt, als ob jemand den Stecker gezogen hätte.Etwas Herbe kommt dann ganz spät doch noch. Doch da ist das Urteil längst besiegelt. Nachdem das Pale Ale von Vulkan recht schwach und dünn daherkommt, so ist das Pils keinen Deut besser und glänzt durch "ich-mache-aus-wenig-gar nichts!

Bewertet am

Anzeige

73% Rezension zum Vulkan Pils

Avatar von JimiDo

Das Vulkan Pils aus Mendig ist 8 Wochen bei 0 Grad im Keller gereift und enthält 4,9 % Alkohol. Das Pils ist, wie alle Biere der Vulkan Brauerei, unfiltriert. Das Bier aus der 33 cl Flasche hat im Glas eine hellgelbe Farbe und ist für ein Unfiltrat erstaunlich klar. Bedeckt wird es von fingerdicken, etwas groben Schaum. In der Nase zeigen sich hopfige Düfte. Der Antrunk ist schlank. Dann zeigt sich ein schwach süßlicher Malzkörper. Die Rezenz passt gut. Der Abgang dann deutlich hopfig und kratzig herb. Das ist ein gutes Pils, was etwas über den Durchschnitt angesiedelt ist.

Bewertet am