Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Steamworks Dry Hopped Weizenbock

  • Typ Obergärig, Weizenbock
  • Alkohol 9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 75% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 5 Rezensionen

#39180

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
89% Avatar von Iceman40
86% Avatar von Schluckspecht
81% Avatar von LordAltbier
79% Avatar von Stefan1203
60% Avatar von Unklebierben
56% Avatar von Frederik

56% Rezension zum Steamworks Dry Hopped Weizenbock

Avatar von Frederik

Wuchtige 9 % liegen bei diesem, laut Etikett in Saaldorf-Surheim gebrauten, Weizenbock an. Milchig trüb und hellorange, lässt sich über der schmalen, weißen Blume ein wunderbarer Duft nach Banane vernehmen. Passend zur Optik kommt der Antrunk wunderbar cremig daher. Begonnen wird mit süßlichen Weizenmalzaromen, welche ins bananige driften, dann aber von einer eher platten Hopfenherbe eingeholt werden. Viel Alkohol gut eingebaut, das Weizenbockfundament passt, lediglich die Hopfung wirkt etwas halbgar.

Bewertet am

79% Eine einzigartige Mischung

Avatar von Stefan1203

Das Dry Hopped Weizenbock von Steamworks ist eine einzigartige Mischung:
Sauer, herb, stark, Geschmack nach Banane, Kräuter und Malz.

Für ein Bier dieser Stärke extrem süffig.

Leider bringt jeder Schluck immer wieder die Säure mit - ohne das wäre es echt gut.

Fazit:
Zu Stark, um es oft zu drinken.
Zu Süffig, um es langsam zu drinken.
Zu Sauer, um rund zu sein.

Bewertet am

86% Ein echter Dampfhammer unter den Weizenstarkbieren

Avatar von Schluckspecht

Das Steamworks Dry Hopped Weizenbock kommt mit nicht weniger als 9,0 % vol. Alkohol daher und könnte problemlos auch Weizendoppelbock heißen. Aber statt dessen spart man sich diese Buchstaben, damit mehr Platz für das "steamige" Artwork ist. Nach reifer Ananas, Banane, Trauben und süßen Zitrusfrüchten soll es schmecken. Verantwortlich dafür sind in erster Linie die vier Hopfensorten Tettnanger, Hallertauer Blanc, Cascade und Mandarina Bavaria.

Trotz der kleinen 0,33-Liter-Flasche habe ich das typische Weißbierglas ausgepackt. Wer schon mal ein gewöhnliches Hefeweizen im Glas hatte, wird beim Anblick des kaltgehopften Weizenbocks von Steamworks Brewing wenig Neues erleben: Man blickt auf ein blickdicht hefetrübes Aprikosengelb und eine feinporige, sahnige weiße Schaumkrone. Mit Bodensatz schwirren entsprechende Hefebröckchen umher, die dank der generellen Trübung aber nicht empfindlich stören. Wer Hefe nicht leiden kann, sollte um diesen Bierstil sowieso einen großen Bogen machen...

Eine dezente Rauchigkeit, leichte Alkoholnoten sowie Mandarine und Ananas definieren den süßlichen, aber kraftvollen Duft. Der Experte erkennt hier recht problemlos sowohl den Bierstil sowie die Kalthopfung. Der Nase folgend, legt das stramme Weizenbier süßmalzig und fruchtig - viel Mandarine, viel Banane - los und bringt seinen hohen Alkoholgehalt dabei auch geschmeidig unter. Ich würde hier sensorisch auf 1 bis 1,5 % vol. weniger tippen, wenn ich ehrlich bin. Eine weizenbiertypische Malzigkeit samt Süße verbindet sich mit viel frischer Fruchtigkeit im Körper. Die Mandarine sticht hier die Banane aus. Grasig würzig endet das Weizenstarkbier mit zunehmender Trockenheit, der Nachgeschmack wird herrlich kernig und lang. Für ein Weizenbier liegt eine beträchtliche Bitterkeit vor.

Das Dry Hopped Weizenbock von Steamworks unterstreicht, warum ich Weizenbockbiere in der Tat sehr mag, obwohl das auf Weizenbiere im Allgemeinen nicht zutrifft. Es verbindet dank der Kalthopfung eine fruchtige Frische mit der tiefgründigen Intensität anderer Starkbiere - und das ohne, dass der Alkohol unwillkommene Akzente setzt. Nicht zuletzt die Süffigkeit profitiert davon. Der Stil eines Weizenbieres wurde wunderbar getroffen und auch die Kalthopfung erscheint ideal: Absolut wahrnehmbar, aber nie aufgesetzt. Im weiteren Trinkverlauf sind auch andere Früchte wie Trauben oder Grapefruit präsent, die typische Bananenfruchtigkeit wird jedoch als Grundnote durchgängig ausgelebt.

Bewertet am

81% Schmeckt super!

Avatar von LordAltbier

Verwendeter Hopfen: Tettnanger, Hallertauer Blanc, Cascade, Mandarina Bavaria              Der Antrunk ist hopfig-spritzig, hefig, etwas würzig und man schmeckt neben dem Weizenmalz auch eine leichte Bananen-Note sowie eine feine Kräuter-Note. Der Mittelteil ist hefig, leicht hopfig und man schmeckt eine feine Kräuter-Note. Der Abgang ist ordentlich hefig mit einer kräftigen Bananen-Note sowie einem Hauch von Nelke. Fazit: Ein sehr guter Weizenbock. Schmeckt mir richtig gut!

Bewertet am

89% Rezension zum Steamworks Dry Hopped Weizenbock

Avatar von Iceman40

Der Dry Hopped Weizenbock ist schmutzig dunkel orange, komplett ohne Schaum und hat einen süßen bananigen Geruch. Er hat einen kräftigen Einstieg mit Bananennoten und einer alkoholischen Schärfe. Sofort macht sich ein wohlig wärmendes Gefühl im Bauch breit. Im Durchgang mit etwas Hopfen, incl. Herbe aber auch mit etwas Süße. Das ist wohl so gewollt und das passt auch zu einem Weißbierbock. Der Nachtrunk ist nicht extrem aber doch gefährlich süffig, in Anbetracht der 9 ABV sind kleine Schlucke zu empfehlen. Sehr guter Weißbierbock aus Canada, schmackhaft bananig mit ezwas Hopfen und leichter Süße. Wohlbekomms und Probierempfehlung.

Bewertet am