Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Riedenburger Dolden Null

  • Typ Obergärig, Alkoholfrei
  • Alkohol 0.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 55% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 4 Rezensionen

#31069

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
55%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
83% Avatar von Bier-Klaus
59% Avatar von Biermetal
45% Avatar von Bert
34% Avatar von eddyelch

59% Nicht das beste, nicht das schlechteste alkoholfreie Ale

Avatar von Biermetal

Dunkelgelbe und trübe Farbe, schmeckt ziemlich süßlich, maischig,etwas wie muffiger Apfelsaft, so wie viele alkoholfreie Biere... Relativ stabiler Schaum. Die süßliche Maischigkeit wird durch eine knackige Herbe un dezente Säure ausbalanciert. So schlecht ist das alles nicht. Wieder aber zieht dieses alkoholfreie IPA für über 6€/Liter im Vergleich mit meinem 2€/l Referenzbier in diesem Segment - Atlantik Ale alkoholfrei - aber den Kürzeren, das besser ausbalanciert ist und dem die Süßlichkeit weitgehend fehlt.

Noch etwas besser im alkfreinen Ale-Bereich als das Atlantik finde ich vielleicht noch das Rügener Sea Salt IPA und das Summer Ale und diese sind auch immer noch etwas günstiger zu haben als das Riedenburger.

Bewertet am

Anzeige

45% Ausversehen...

Avatar von Bert

habe ich dieses alkoholreie IPA gekauft. Ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt. Craft, IPA & Co treibt langsam Blüten und ist auf dem Weg zum Opfer des eigenen Erfolgs zu werden. Soviel Philosophie sei gestattet.
Dieses Getränk ist für mich leider weder Fisch noch Fleisch, irgendwie kann man IPA Anklänge rausschmecken, den nachhaltigen bitteren Abgang zum Beispiel. Der Antrunk ist gar nicht meins. Auch der Körper ist nicht recht stimmig. Also mein Tipp, wer auf Alkohol verzichten will, trinke besser ein Club Mate oder eine Apfelschorle oder ein Clausthaler.

Bewertet am

34% Dann doch lieber Apfelsaft trinken

Avatar von eddyelch

Das Bier läuft sprudelnd ins Glas, es bildet sich eine schöne weiße Krone, die sich recht lange hält. Farblich ein milchiges Zitronengelb mit einem leichten Grünstich. Optisch ansprechend. Der typische Geruch der alkoholfreien Biere nach Schweißsocke und fauligen Eiern ist leider auch vorhanden, wird aber gut durch die Fruchtnoten des Dolden Sud übertüncht. Dadurch duftet es leider nicht so klar wie das "echte" Dolden Sud, es ist vielmehr eine Mischung aus Schweißsocke mit Passionsfruchtaromen. Genau genommen rieche ich auch etwas Stinktier. Na ja.
Geschmacklich reißt mich diese Mischung auch nicht vom Hocker. Das Aromengemisch wird durch eine deutliche Wässrigkeit untermalt.
Die Zutatenliste weist neben den üblichen Bierbestandteilen geringfügige Mengen von Fett, gesättigten Fettsäuren, Eiweiß und Salz aus. Wozu soll das denn gut sein?
Ich bin mir jetzt nicht im Klaren, wie man so ein alkoholfreies Bier hier bewerten soll. Es ist wohl eine eigene Kategorie. Also will ich mit der Bewertung mal nicht so streng sein und bewege mich noch oberhalb von "furchtbar". Denn geschmacklich ist mir bisher noch kein alkoholfreies Bier begegnet, das halbwegs mit den "richtigen" Bieren mithalten kann. Es ist halt ein Kompromiss. Und ich bin wirklich froh, dieses Zeugs nur manchmal trinken zu müssen.

Bewertet am

83% TOP Alkoholfreies

Avatar von Bier-Klaus

1. Verkostung aus der Flasche:
Hellgelb und milchig trüb fließt das alkoholfreie Bier ins Glas. Dort bildet es eine große, gemischtporige und nicht stabile Krone aus. Es duftet wunderbar nach frischen Dolden Hopfen und leicht nach Zitrus. Der Körper ist natürlich schlank und auch eine gewisse Restsüße von der gestoppten Gärung ist dabei. Doch jetzt kommt der Hopfen-Hammer und die gute Herbe balanciert den süßen Geschmack perfekt aus, das Bier hat immerhin 42 IBU. Das ergibt ein hopfig herbes Bier mit gewisser Restsüße und fruchtigem Hopfen-Dolden Geschmack. Das ist neben dem Clausthaler Zwickl / Pale Lager (siehe dort) das beste alkoholfreie Bier bis jetzt und mit 1,50€ im Gegensatz zum Kehrwieder ü.NN, das geschmacklich in der gleichen Liga spielt, auch bezahlbar.
80%

2. Verkostung Craftbiermesse München 2017:
Leichter Körper, leicht maischig süß wie viele alkoholfreie Biere. Dafür ist auch starker Hopfen dabei, der ist identisch mit dem Doldensud und wird auf 42 IBU berechnet. Das ist nicht schlecht, für mich kann es natürlich immer mehr sein.
70%

Bewertet am