Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Nankendorfer Schrollbräu Helles

  • Typ Untergärig, Helles
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 72% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#21762

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
72%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
73% Avatar von JimiDo
71% Avatar von Hirsch

73% Rezension zum Nankendorfer Schrollbräu Helles

Avatar von JimiDo

Von der kleinen Brauerei zum weißen Lamm, Schroll Bräu, habe ich heute das Nankendorfer Helles zur Verkostung anstehen. Es befindet sich in einer 0,5 Liter NRW Flasche und hat 5,2 % Vol. Alkohol. Die Stammwürze ist unbekannt. Im Glas eingeschenkt habe ich ein blitzblankes, goldenes Bier was von einer schmalen Schaumhaube bedeckt wird. Ein malziger Geruch ist zu erschnuppern. Das Bier ist ein gelungener Vertreter dieses Bierstiles. Malzige Süße wird von ausgewogener Säure begleitet und so haben wir es mit einem erfrischend süffigen Bier zu tun. Ein deutlicher Tick Hopfenherbe setzt im Abgang dem ganzen noch die Krone auf. Das ist nichts Besonderes, nichts Ausgefallenes aber dafür richtig gut trinkbar. Gerne wieder!

Bewertet am

Anzeige

71% Rezension zum Nankendorfer Schrollbräu Helles

Avatar von Hirsch

Schaum: mittel- bis feinporig, weiß und ganz leicht sahnig; relativ stabil und am Glas haftend
Farbe: zwischen goldgelb und bernsteinfarbig
Geruch: ein bisschen wie frisch gemähte Wiese; dabei malzige Grundtöne

Der Antrunk überrascht durch einen relativ schweren Eindruck auf der Zunge: ziemlich dicht aufeinander sitzen ein bisschen süßes, aber vornehmlich getreidiges Malz, etwas irgendwie holzig Derbes und eine leichte Buttrigkeit.

Rezenz: normale Kohlensäure für den Biertyp

Der Nachtrunk verblüfft ebenfalls, und zwar durch mächtige Bittertöne, die mir vor allem harzig vorkommen, bevor ein, nun ja, leider etwas metallischer Grundton auf der Zunge liegen bleibt.

Kommentar: Wenn die Adjektive „süddeutsch“ und „hell“ zusammenkommen und Bier daraus wird, muss man oft mit nichtssagend süßlichen Bieren leben. Die haben – warum auch immer – recht viele Fans. Oder man wird halt enttäuscht ob der Langeweile in Gelb. Das Bier vom Nankendorfer Schroll ist kein Langweiler. Schon der kräftige Körper überrascht, aber auch die ruppige Hopfung. Wer’s hell und kernig mag (und mit dem barschen Abgang zurecht kommt), ist in Nankendorf richtig.

Bewertet am