Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hoppebräu Wuidsau

  • Typ Obergärig, Amber Ale
  • Alkohol 5.6% vol.
  • Stammwürze 13%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagen 4 Benutzer

Bewertet mit 86% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 4 Rezensionen

#24190

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
86%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
98% Avatar von Wursti
87% Avatar von maui
83% Avatar von Bier-Klaus
83% Avatar von Hirsch
83% Avatar von Schluckspecht
83% Avatar von Tobieras

83% Rezension zum Hoppebräu Wuidsau

Avatar von Hirsch

Schaum: gemischt und recht flüchtig
Farbe: helles Rotbraun
Geruch: sehr angenehm nach Zitrus und viel Maracuja

Geschmack:
Im Antrunk liefern sich die Hopfenaromen und das Malz des halbdunklen Biers ein Wettrennen. Das Malz scheint teils röstige, teils harzige Töne beizusteuern, aber sicher bin ich mir nicht. Der Hopfen gewinnt nämlich. Vielleicht ist es auch er, der mit Harznoten prahlt. So steht es nämlich auf dem Etikett: Galaxy liefere Pinien- und rote Beerentöne. Mir kommt’s, neben den Zitrusaromen, auch noch pfeffrig vor. Und, ja, Cassis, warum nicht? Eine gewisse fruchtige Süße ist da.
Körper: auf der leichteren Seite von „mittel“
Rezenz: angenehm feinperlig, nicht zu sprudelig
Nachtrunk: Die 45 IBU machen sich erst nach und nach bemerkbar. Kein allzu strenger, aber langer Nachhall.

Kommentar: Die Etikett-Aussage „ein total rundes Bier“ kann ich definitiv bestätigen. Auf den Typ Amber Ale wäre ich nicht gekommen, wenn ich ehrlich bin. Es schmeckt eher bayerisch plus kaltgehopft als englisch. Wirklich sehr schön.

Bewertet am

Anzeige

98% Rezension zum Hoppebräu Wuidsau

Avatar von Wursti

Die Wildsau, pardon Wuidsau ist ein klares, bernsteinfarbenes Bier mit mittellang haltbarer, grober Haube. Es riecht deutlich besser als die gemeine Wildsau: fruchtig nach dunklen Beeren, harzig und nach süßem Honig. Im Geschmack finden sich die Beeren wieder. Eine gute Hopfung gesellt sich hinzu. Dahinter liegt der Honig. Die ölig-harzige Textur kommt mit der guten Hopfung sehr gut an. Der Abgang ist lang und herb. Tolles Bier.

Bewertet am

83% Einfach wuid!

Avatar von Schluckspecht

Das rosafarbene Etikett mit der Wuidsau drauf ist ein echter Blickfänger. Satte 45 IBU hat dieses Amber Ale aus Waakirchen (Nähe Bad Tölz) zu bieten, dazu gibt es 5,6 % Alkoholgehalt. Als Hopfen wählte man den australischen Galaxy und verspricht Noten von roten Beeren und Pinie.

In einem schönen, opaltrüben Bernsteinton steht das Hoppebräu Wuidsau mit sahnigem Schaum im Glas. In der Nase habe ich zunächst nicht Pinie, sondern eher Pinienapfel - sprich Ananas. Würziges Malz rundet die säuerlichen Fruchtnoten ab. Der Antrunk ist weich und cremig. Erst das Malz, dann aber setzt sogleich der waldig-würzige Hopfen ein, der recht früh die angekündigten IBU zeigt. Dadurch bekommt das Amber Ale eine schöne Fülle. Der cremige Körper offenbart unter etwas Säure seine beerige, waldige Gestalt. Würzig schließt das Ale ab mit ausgefeilter Hopfenfruchtigkeit, der bereits eingeleiteten Hopfenbitterkeit und dem satten Malzaroma. Ich finde das Bier ähnlich wie die Brauer: Eine total runde Sache.

Bewertet am

83% Rezension zum Hoppebräu Wuidsau

Avatar von Bier-Klaus

Die Wuidsau ist ein blankes bernsteinfarbenes Amber Ale.
Bedeckt wird die Wuidsau von grobporigem Schaum, riechen tut sie Gott sei Dank nicht wie eine Wuidsau sondern nach frischen und spritzigen Zitrusaromen. Die kommen vom australischen Galaxy-Hopfen, mit dem das Bier kaltgehopft wurde.

Dem wenig rezenten und vollmundigen Antrunk folgen starken Bitternoten vom Hopfen, der Körper weist zarte Fruchtaromen und eine dezente Malzsüße auf, die dem Hopfen eine gute Basis bieten.
Die 45 IBU schmeckt man, das ist das bisher am stärksten gehopfte Bier vom Hoppebräu, das gefällt mir sehr gut.

Bewertet am