Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hetzelsdorfer Leicht

  • Typ Untergärig, Leichtbier
  • Alkohol 2.8% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 83% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#35645

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
83%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
83% Avatar von Bier-Klaus
83% Avatar von Hirsch

83% Rezension zum Hetzelsdorfer Leicht

Avatar von Bier-Klaus

Hetzelsdorfer Bier Leicht 2,8% ABV. Bernsteinfarben und blank mit einer sehr kleinen gemischtporigen Blume. Es riecht leicht dunkelmalzig. Der Antrunk beginnt mittel vollmundig und gut gespundet. Der Geschmack haut mich wirklich weg. Da ist Karamell, kerniges Malz und etwas Röstmalz. Das ist vom Gefühl her mit manchen 4,9 prozentigen Landbieren absolut vergleichbar. Man hat sogar einen vernünftigen Unterbau hinbekommen, der überhaupt nicht wässrig ist. Zum Nachtrunk kommt eine gute Hopfenbittere hinzu, die den guten Eindruck noch verstärkt. Ich bin begeistert, für so wenig Alkohol soviel Geschmack.

Bewertet am

Anzeige

83% Ein feines fränkisches Leichtbier

Avatar von Hirsch

Erstaunlich, wie viele kleine fränkische Brauereien jetzt ein Leichtbier anbieten. Das ist prinzipiell nicht schlecht für Autofahrer, Radler und Mittagsbierfreunde. Aber gefährlich. Es wird halt immer am Vollbier gemessen, geschmacklich. Und da sind die Ansprüche in Franken halt hoch.

Zum Leichten aus Hetzelsdorf. Die Farbe ist von schönstem klaren Bernstein, der Schaum flüchtig und der Geruch schwach säuerlich und nach Treber.
Der Antrunk gefällt mir viel besser. Hier hat man versucht, mit einem kräftigen, brotig-würzigen Röstmalzbett den um die Hälfte reduzierten Geschmacksträger Alkohol auszugleichen. Da sind sogar leicht buttrige Noten, welche die Geschmacksvielfalt stützen. Dann kommt ein sehr schlanker Körper, aber auch hier hilft sowohl die Röstmalzbittere drüber hinweg als auch der recht intensive, an Wald und Tannennadeln erinnernde Hopfen.

Fazit: Damit kann ich sehr gut leben, wenn es um ein Mittags- oder Autofahrerbier geht. Ein Leichtes mit viel Charakter für so wenig Alkohl. Das ziehe ich jedem Radler vor, definitiv.
Alles richtig gemacht, Familie Penning-Zeißler!

Bewertet am