Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hennemann Sommergold

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 78% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#30040

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
78%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
83% Avatar von Hirsch
73% Avatar von Bier-Klaus

73% Rezension zum Hennemann Sommergold

Avatar von Bier-Klaus

Das Hennemann Sommergold ist ein Pils mit 4,9% ABV, genauer gesagt ein Kellerpils. Goldgelb mit leichtem Hefetrub und wenig feinem Schaum. In der Nase leichtes Diacetyl. Der Antrunk beginnt vollmundig also nicht so hochvergoren wie ein Standard Pils. Das Diacetyl schmeckt man auch minimal, dann kommt aber gleich der sehr starke Hopfen. Intensiv bitter, hauptsächlich grasige Aromen. Schmeckt mir gut, das ist ein Vollblut Pils.

Bewertet am

Anzeige

83% Karamellpils

Avatar von Hirsch

Naturtrübe Pilsbiere bekommt man nicht ganz so oft – jedenfalls in Franken nicht. Umso gespannter bin ich auf das „Sommergold“ der Brauerei Hennemann aus dem schönen Dörflein Sambach (einem Ortsteil von Pommersfelden).

Schaum: weiß, weich, wattig und sogar halbwegs stabil
Farbe: goldgelb, sehr hefetrüb
Geruch: sehr karamellsüßlich – für ein Pils durchaus unerwartet

Geschmack:
Der Antrunk ist, sobald man die Vorstellung eines „Normalpilses“ begraben hat, höchst interessant. Bonbonhafte Karamellsüße auf Weißbrot plus sachte Fruchttöne (Stachelbeere?) - doch mit einem Schlag wird es kräftig und laaaang anhaltend bitter. Nicht schroff, nicht derb, nicht metallisch – aber intensiv. Ich bin wirklich überrascht. Aber irgendwie passt das richtig gut so!
Körper: mittelschlank und weich
Rezenz: feinperlig, aber nicht zu arg wild für einen fränkischen Biertrinker; für den Rest der Republik heißt das: schwache Rezenz

Kommentar: Ich bin hin- und hergerissen. Diese ganz un-pilsig große Portion Karamellmalz wirkt wie ein Experiment oder ein Bierbaukastenversuch. Andererseits … diese Mischung aus Bonbon und Bitter schmeckt verdammt gut! Würde ich jetzt beim Hennemann sitzen und hätte dazu noch einen gebackenen Aischgründer Karpfen vor mir stehen - ich tät so schnell nicht mehr aufstehen wollen und erst mal ein zweites bestellen!

Bewertet am