Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hanscraft & Co. Black Nizza Motor Øl

  • Typ Obergärig, Imperial Stout
  • Alkohol 9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 60% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 2 Rezensionen

#29546

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
60%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
53%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Florian
65% Avatar von kucki
63% Avatar von Bier-Klaus
53% Avatar von Florian

63% Rezension zum Hanscraft & Co. Black Nizza Motor Øl

Avatar von Bier-Klaus

Verkostung von zwei Imperial Stouts mit je 9% ABV, dem Bossche Belgian Stout, von dem hatte ich schon die Barrel Aged Version, und dem Hanscraft Black Nizza Øl. Das Black Nizza ist eine Spur dunkler als der Buffalo, fast schon schwarz und natürlich blickdicht. Die Blume hat eine rötlich braune Farbe und hält sich nicht lange, in der Nase ebenfalls Lakritz. Der Einstieg beginnt sehr vollmundig und angenehm rezent. Leider schmecke ich auch hier die bereits erwähnten Lakritz Aromen. Die mag ich gar nicht. Lakritz, Süssholz, eine dezent fruchtige Note, dazu eine krautige Bittere und ein wenig zartbittere Schokolade. Man merkt schon an der Beschreibung, dass das Black Nizza wesentlich komplexer als das Buffalo ist, was aber nichts daran ändert, dass es stark nach Lakritz schmeckt, was ich gar nicht mag.

Bewertet am

Anzeige

53% Rezension zum Hanscraft & Co. Black Nizza Motor Øl

Avatar von Florian

Ich weiß nicht so recht. Mein erster Eindruck ist, dass ich hier einen normalen, dunklen Doppelbock mit flachen Pflaumennoten im Glas habe. Schon beim Eingießen fällt das Bier ohne Krone ins Glas und Kohlensäure ist kaum vorhanden. Dadurch wird das Bier sehr flach und so wirklich wollen sich die Aromen nicht lösen. Oben drauf drückt dann der Alkohol. Naja.

Bewertet am