Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Greif-Bräu Hell

  • Typ Untergärig, Helles
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 73% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 4 Rezensionen

#8525

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
73%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
95% Avatar von Bart
83% Avatar von Weinnase
79% Avatar von madscientist79
75% Avatar von Hirsch
58% Avatar von JimiDo
46% Avatar von Ernesto

75% Rezension zum Greif-Bräu Hell

Avatar von Hirsch

Schaum: eher mittelporig, leidlich stabil
Farbe: helles Goldgelb, blank filtriert
Geruch: leicht getreidesüßlich

Geschmack:
Der Antrunk ist sofort angenehm vollmundig, das ist schon mal schön. Geschmacklich hat man dann weißbrotartige Töne, dazu ein bisschen Birne und ein Hauch heller Honig, etwa Akazie.
Rezenz: mittel, dabei relativ grob sprudelig
Nachtrunk: Floraler Hopfen, der – immer noch dank des schönen Volumens – fast an Bärlauch erinnert, wenn man bei diesem die Knoblauchtöne abzieht. Irgendwie kräftig-waldig-grün, wenn Ihr versteht, was ich meine...

Kommentar: Ein anständiges Helles. Von dieser Biersorte erwarte ich mir keine Wunder. Auf der Plus-Seite steht der schöne Körper; unrund find ich das doch recht grobe CO².

Bewertet am

Anzeige

58% Rezension zum Greif-Bräu Hell

Avatar von JimiDo

Hellgolden ergießt sich das Greif Bräu Hell aus Forchheim aus einer ½ Liter Euroflasche ins Glas. Es ist glanzfein mit leicht perlender Kohlensäure. Der Schaum ist unspektakulär und mittelporig. Es riecht getreidig und leicht grasig. Ein schlanker Malzkörper trägt ein leicht säuerliches Bier. Die gut eingestellte Kohlensäure macht es trotz seines etwas dünnen Charakters sehr süffig. Nur im Nachtrunk lässt sich die schwache Hopfengabe erahnen. Auch das dritte Bier aus der Forchheimer Brauerei kommt gut bei mir an. Das läuft richtig gut rein. Ideal im Sommer auf dem Keller oder im Biergarten!

Bewertet am

95% Für ein Helles etwas zu bitter, stört mich aber nicht.

Avatar von Bart

Tolles Bier, extrem süffig mit ausgewogenem Körper und fantastischer Rezenz.
Etwas zu goldgelb aber eine ansprechende Schaumkrone trotz Flaschenbier.

Bewertet am

83% Rezension zum Greif-Bräu Hell

Avatar von Weinnase

blankes goldgelb; schöne feinporige, beständige Schaumkrone;
anregender, reicher, "saftiger" Malzduft, klar und zugleich feinwürzig (lässt regelrecht "das Wasser im Mund zusammenlaufen");
zunächst weicher Antrunk; dann folgt die feine Rasse mit optimal integrierter Rezenz; toller Körper, auch hier saftig, stoffig mit schönem Schmelz und dennoch dank der feinen Rasse und der delikaten Würzigkeit ohne jeden Anflug von Langeweile. Die Hopfenwürze steht im Hintergrund - wie auch bei diesem Biertyp erwartet. Wunderbar ausgewogen und gefährlich süffig!

Bewertet am