Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Glückauf Pilsener Premium

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 11.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 56% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 5 Rezensionen

#3084

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
56%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
87% Avatar von SnowballTwo
63% Avatar von JimiDo
45% Avatar von Schluckspecht
43% Avatar von ren1529
41% Avatar von Hendrik

87% Individuell

Avatar von SnowballTwo

Die Präsentation im Glas ist OK. Die Farbe ist typisch, vielleicht etwas hell. Der Schaum steht gut, wenn man auf Spülmittel verzichtet. Kein Grund für einen Punktabzug.

Das Glückauf Pilsener sollte man am besten nicht nach anderen Pilsener Bieren trinken. Zu anders sind die Gerüche und Aromen, die einem aus dem Glas entgegen kommen. Wo einem bei anderen Pilsener Bieren sofort der herbe Magnum Hopfen begegnet, dominiert beim Gersdorfer eine malzige Süße das Glas. Hier wurde wahrscheinlich mit wenig Säure gebraut. Spätesten seit dem interessanten Gersdorfer Ale muss man bei dieser Brauerei auf neues gefasst sein.

Die Süße bleibt im Mund, zusammen mit spannenden Hopfenaromen. Das ist nicht Standard, hier wurde experimentiert. Sehr weich, extrem süffig.

Der Abgang betont noch einmal die etwas anderen Hopfenaromen. Von Bittere merkt man wenig. Man kann und muss bei diesem Bier bleiben. Alles andere wäre ein Schock.

Es bleibt letztlich Geschmackssache, ob man dieses milde Pils genießen kann. Es greift die Noten von Specht und Fiedler auf - vielleicht liegt's am Wasser.

Das Gersdorfer Pils ist untypisch malzig und wenig bitter. Interessant auf seine ganz eigene Art.

Bewertet am

Anzeige

63% Rezension zum Glückauf Pilsener Premium

Avatar von JimiDo

Heute wird nun das Glückauf Pilsener aus dem Erzgebirge verkostet. Bei einer Stammwürze von 11,5° Plato hat es einen ABV von 4,9 %. Im Glas hat das filtrierte Bier eine hellgoldene Farbe. Bedeckt wird es von einer für ein Pilsener dürftigen Blume. Ein leicht muffiger Geruch entströmt dem Glas. Im schlanken Antrunk zeigt sich eine kleine Malzsüße. Das Bier hat eine schöne Rezenz, die von einer milden erfrischenden Säure begleitet wird. Erst im Abgang gibt es so viel hopfige Herbe, wie ich sie von einem Pils erwarte. Es ist ein süffiges Bier, was leider zu sehr den Mainstream bedient. Etwas mehr Mut zur Hopfung würde sich lohnen!

Bewertet am

45% Würzig elegant? Eher säuerlich herb.

Avatar von Schluckspecht

„Unverwechselbar“ soll das Pils sein, „hochfeine Aromen“ und eine „markante Hopfenbittere“ besitzen – es wird sich jetzt zeigen müssen, wieviel davon der Wahrheit entspricht.

Optisch haben wir hier ein Pils – kein schönes, aber die leicht opaltrübe gelbgoldene Farbe erzählt davon. Der schnell zusammenfallende Schaum enttäuscht, die Perlage ist ziemlich grob und nur schwach vertreten. Dürftige Optik.

Der Geruch erinnert mich an maischiges, süßes Malz und Honig. Wo ist der Hopfen? Dieser versteckt sich, so schüchtern, wie er ist. Spritzig und auch recht wässrig steigt das Pils ein, der Geschmack arbeitet sich nur langsam von süßlichem Malz zu etwas mehr Würze mit säuerlichen Hopfenakzenten auf. Der Körper ist pilsgerecht schlank, aber fernab von der versprochenen Unverwechselbarkeit. Es erinnert zu sehr an spritziges Mineralwasser mit einem Spritzer Zitrone. Unharmonisch bitter-säuerlich schließt das Pils ab und gibt mir damit noch den Rest. Das ist nicht das, was ich erwartet habe. Und nicht das, was mir versprochen wurde – Premium schon gar nicht. Dabei kann die Brauerei durchaus sehr leckere, stimmige Biere kreieren. Enttäuschend. Sorry, ein Öttinger oder Sternburger dürfte da vermutlich nicht schlechter schmecken…

Zum Ende wird das Bier besser. Das zweite Bier geht dann wahrscheinlich auch…

Bewertet am

43% Rezension zum Glückauf Pilsener Premium

Avatar von ren1529

Dieses als schlank angepriesene Bier ist ziemlich dünn. Im Geruch findet sich noch Hopfenfrische, der Geschmack lässt hingegen so ziemlich alles vermissen und ist zudem leicht metallisch.

Bewertet am

41% Rezension zum Glückauf Pilsener Premium

Avatar von Hendrik

Sehr hopfig-bitter im Abgang.

Bewertet am