Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Eifeler Landbier Unfiltriert

  • Typ
  • Alkohol 5.1% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 65% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 4 Rezensionen

#6944

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
65%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
75% Avatar von Daniel McSherman
72% Avatar von Chris
71% Avatar von Dunkel-Fhyrst
63% Avatar von Hobbytester
56% Avatar von madscientist79
51% Avatar von no.walis

51% Eiskalt überrascht

Avatar von no.walis

Bei einem "Landbier" hätte ich etwas Kräftig-würziges erwartet - und war daher etwas irritiert.
Der erste Eindruck: Farblich ein sehr helles, milchig-trübes Blond. Der Geruch ist zurückhaltend, leicht hopfig, etwas süßlich, nach frischem Getreide und marginal südfruchtig (?). Beim Antrunk überrascht die relativ hohe Säure und das sprudelnde Mundgefühl. Der Korpus ist sehr schlank, fast etwas wässrig und schmeckt irgendwie eigentümlich blumig-aromatisch, nach Blütenhonig und "Getreidefeld im Sommer". Und irgendwie alles ganz anders: Getreide/Malz ohne Röst. Hopfen ohne viel Herb. Ein Abgang ist leider nicht wirklich festellbar.

Insgesamt ist das Eifeler Landbier ein sehr zartes, fluides Bier. Die Aromen sind sparsam, wirken aber wohlplatziert. Ich fand´s interessant, aber mein Favorit wird es dennoch nicht. Vielleicht im Hochsommer, wenn´s richtig heiß daußen ist - da kann ein Bier aus´m Eiskeller sicher nicht schaden ;)

Bewertet am

Anzeige

63% Ordentlich naturtrüb

Avatar von Hobbytester

Der Geruch dieses naturtrüben Hellen ist hefig und malzig würzig. Im Antrunk teilt sich eine leichte Citrusnote mit. Der Abgang ist recht würzig, das gefällt mir ganz gut. Allerdings halte ich den Nachgeschmack des Abgangs für merkwürdig. Das Bier schmeckt sehr nach Getreide und Brot, das ist ja in Ordnung, nur ganz zum Schluss wird es mir zu bitter, ich empfinde das tatsächlich als eher unangenehm. Davor teilt sich diese Bitterkeit gar nicht recht mit. Ich hätte gerne mehr Aromen im Mund, die Getreidigkeit übernimmt mir zu sehr die Oberhand. Leichte Honig- und Citrusanklänge sind auf hefigem Fundament vorhanden. Vollmundig ist dieses Bier auf jeden Fall. Dunkles naturtrübes Gelb trifft auf lang bleibenden Schaum. Sehr süffig ist das Bier auch. Es gibt genug Kohlensäure.

Fazit: Keine schlechte Wahl ist das Eifeler Landbier, nur am Nachgeschmack hätte man arbeiten sollen. Ich habe mich schon nach einem Bier daran sattgetrunken. Das ist aber sehr subjektiv.

Bewertet am

75% Rezension zum Eifeler Landbier Unfiltriert

Avatar von Daniel McSherman

Das Bier kommt schön golden und leicht trüb daher mit malzigem leicht süßen Aroma. Geschmacklich kommt dann noch eine leichte Bitternote hinzu.
Süffiges, simples und stimmiges Bier ohne Ecken und Kanten.

Bewertet am

72% Rezension zum Eifeler Landbier Unfiltriert

Avatar von Chris

Ein blondes, naturtrübes Bier mit einer schönen und feincremigen Schaumkrone. Im Geschmack hopfenaromatisch, mit leichten Fruchtaromen (Zitrus). Der Einstieg ist leicht und spritzig. Der Körper ist gut ausbalanciert und erfrischend. Eine gut eingebundene Bittere begleitet einen in den leicht fruchtigen und feinbitteren Abgang. Ein gutes Bier, könnte aber ein wenig vielschichtiger sein!

Bewertet am