Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Ebensfelder Brauhaus Edel-Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 5.1% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 64% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#31130

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
64%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
73% Avatar von Hirsch
55% Avatar von Jeuni

55% Paradisches Bier aus dem Bierparadies?

Avatar von Jeuni

Heute also mal ein Tropfen aus einer kleineren fränkischen Brauerei. Gekauft wurde der Kasten für stattliche 15€ im besten Getränkemarkt der Welt( Getränkemarkt Schröder Neuhaus/Rwg.(kennen verstehen)).
Optisch ist mein Bier im Rychtarglaskrug leider nicht besonders toll. Die kleine Schaumkrone fiel im frisch ausgespülten Glas nach wenigen Sekunden zusammen. Bläschen steigen kaum auf und die Farbe ist mir für meinen Geschmack etwas zu dunkel und erinnert sehr an Urin.
Geruchlich kommt das Edel-Pils sehr kräftig aus der Flasche. Intensive Malznoten mit einem Hauch Apfel. Das gefällt mir sehr gut. Diese Kräftigkeit kann ich auch im Antrunk spüren. Das Bier ist wuchtig und den Mund mit Aroma ausfüllend. Für meinen Geschmack ist es aber zu wenig sprudelig, was diese Wuchtigkeit etwas abgestanden und billig wirken lässt. Im Abgang breitet sich in Mundraum und Kehle eine kräftige Bitterdecke aus. Diese ist bei dem gut gekühlten Bier am heutigen heißen Tag sehr angenehm, könnte aber unter anderen Umständen stören.
Insgesamt ist die "BIerspezialität aus dem Bierparadies am Obermain" leider gar nichts besonderes und für die amtlichen 15€/Kiste auch noch viel zu teuer.
->Trinkempfehlung geht nicht raus

Bewertet am

73% Frankenpils aus dem Bierparadies

Avatar von Hirsch

Man hat ein bisschen an den Flaschenaufklebern rumgedoktert in Ebensfeld. Da steht jetzt zusätzlich noch im schönen Getreidebauernbild: „Bierspezialitäten aus dem Bierparadies am Obermain“. Übertrieben? Jedenfalls nicht gelogen!

Schaum: weiß, wattig, stabil
Farbe: goldgelb mit einem leicht dunklen, grünen Einschlag (oder liegt das am trüben Sommerabendlicht?
Geruch: süß-getreidig, etwas pflanzlich

Geschmack:
Der Antrunk ist tatsächlich pflanzlich: Das erste in Nase und Mund ist ein schöner, grasig-krautiger Hopfen. Erst dann wird man der getreidigen Grundsüße gewärtig. Sie darf sich im Mittelteil etwas mehr in den Vordergrund spielen. Dann kommt aber wieder der Hopfen, und zwar vor allem schön aromatisch und im letzten Nachschlag dann doch noch bitter mit mittlerem Nachhall.
Körper: mittel; im Schlussteil geht er etwas verlustig
Rezenz: mittel

Kommentar: Ein Frankenpils, klar doch: Für den Biertyp ein eher stämmiger Körper – aber schöner Aromahopfen satt statt plumper Bitterkeit.

Bewertet am