Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Dremel Dunkel

  • Typ Obergärig, Dunkles
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 74% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#29429

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
74%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
75% Avatar von Hirsch
75% Avatar von Daniel McSherman
73% Avatar von Bier-Klaus

73% Rezension zum Dremel Dunkel

Avatar von Bier-Klaus

Das Dremel Dunkle hat eine Farbe wie dunkles Kupfer mit leichter Trübung und einer kleinen beigen Blume. Es riecht ein wenig nach Karamell. Der Antrunk beginnt schlank und angenehm rezent. Der Geschmack ist gleich bitter vom Malz, röstig wie Kaffee und zartbitter wie dunkle Schokolade. Im Nachtrunk kommt der Hopfen noch leicht herb hinzu. Das gefällt mir gut, der einzige Wermutstropfen ist der zu schlanke Körper. Ein Bier mit so intensiven Aromen braucht mehr Unterbau vom Malzapparat.

Bewertet am

Anzeige

75% Rezension zum Dremel Dunkel

Avatar von Hirsch

Ein schöner, außerhalb des engeren Einzugsgebiets der Brauerei nicht allzu oft anzutreffender „Bierfund“ aus dem wunderbaren Getränkemarkt in Ebensfeld.

Schaum: War da was?
Farbe: sehr schönes, leicht hefetrübes Rotbraun
Geruch: rübig, kellerig, dann doch dunkelfruchtig und ein bisschen alkoholisch

Geschmack:
Der Antrunk ist weich, kernig, weinig, malzig. Da sind Rosinentöne, Haselnuss, aber auch etwas leicht Schwefliges. Dann noch Vanille und etwas irgendwie leicht Rauchiges. Bei Daniels Rezension steht „angebrannter Zucker“. Das trifft es ganz gut. Eine gewisse Dosis Röstmalz ist da wohl auch.
Körper: mittel
Rezenz: höchst bekömmlich; da stört kaum Kohlensäure
Nachtrunk: Hopfen ist da wirklich nur noch vermummt im Hintergrund zu erkennen. Gerade so viel, dass man ihn als leicht bittere Abrundung erkennt.

Kommentar: Was ich besonders mag an diesem Dunklen, das ist, dass hier die Gleichung Dunkelbier = süß nicht aufgeht. Da sind viele (trocken-)fruchtige Ankläge, und doch ist es nicht langweilig süß. Es hat viele Aromen und ist doch nicht wirklich anstrengend komplex. Einfach schön süffig.

Bewertet am

75% Rezension zum Dremel Dunkel

Avatar von Daniel McSherman

Das Dremel Dunkel ist haselnussbraun, leicht trüb mit hellem Schaum. Es riecht malzig, leicht geröstet und karamellig. Geschmacklich zeigen sich nussige Aromen und etwas angebrannter Zucker. Es hat ein angenehm weiches Mundgefühl und zeigt zum Ende eine erfrischende herbe und trockene Note. Ein tolles Dunkles aus der kleinen Brauerei in Wattendorf.

Bewertet am