Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Burgherren Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze 11.7%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 64% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#3829

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
64%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
73% Avatar von Bier-Klaus
62% Avatar von Schluckspecht
58% Avatar von goldblumpen

58% Süffiges Pils

Avatar von goldblumpen

Hier bekommt man ein klassisches Helles, das mich wenig an ein hopfig-frisches Pils erinnert. Geschmacklich ist es in Ordnung und lässt es sich gemütlich trinken. Es hat einen malzigen Charakter, der es ordentlich süffig macht -sicher zur Freude von manchen Burgherren.
Gutes Helles ja, Pils eher nein.

Bewertet am

Anzeige

62% Spritzig-frisches Pils

Avatar von Schluckspecht

Aus dem bayerischen Teil der Rhön kommt das Burgherren-Pils von Strecks Brauhaus, welches in diesem Jahr 300-jähriges Bestehen feiert. Das Pils mit 4,8 % vol. Alkohol zeichnet sich durch eine offene Gärung sowie eine lange und kalte Lagerung aus. Goldgelb, blank filtriert und ordentlich steht das Pils im Glas. Die reinweiße Blume steht zwar nicht ewig, sie macht jedoch zu Beginn einen sehr amtlichen Eindruck.

Der mildmalzige, kräuterhopfige Duft könnte auch einem Hellen entliehen sein. Aber nunja, bei einem bayerischen Pils ist das eben so - da hat man eben mehr Malz als Hopfen in der Nase. Die hopfigen Kräuternoten sorgen jedoch für eine gefällige Frische.

Frisch, rezent und rein steigt das Burgherren-Pils ein - schlank, mildmalzig und sehr dezent gehopft. Der gut karbonisierte Körper ist geschmacklich einem Mineralwasser sehr nah, weder Hopfen noch Malz zeigen sich auffällig. Mit säuerlichem Touch, in Richtung Zitrone gehend, tendiert das Pils alsbald ins Herbe hinein. Okay, das ist wirklich ein Pils und kein Helles. Zu den spritzigen Zitronennoten gesellen sich auch diverse Kräuterakzente - ein sehr gelungener Abschluss eines bis dahin doch recht wässrigen Pilseners! Trotz einer spritzigen Kohlensäure blamiert sich das Burgherren-Pils nicht bei der Süffigkeit. Das kann man so machen...

Bewertet am

73% Rezension zum Burgherren Pils

Avatar von Bier-Klaus

Malzlastiges typisch bayrisches/fränkisches Pils, sehr wenig aber harmonisch gehopft.
Goldgelb blank mit viel dichtem Schaum oben drauf.
Sehr süffig.

Bewertet am