Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Brauerei Zwanzger Schmackofatz

  • Typ Chocolat Stout
  • Alkohol 5.5% vol.
  • Stammwürze 13.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 81% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#36242

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
81%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
90% Avatar von Hirsch
73% Avatar von Bier-Klaus

73% Rezension zum Brauerei Zwanzger Schmackofatz

Avatar von Bier-Klaus

Zwanzger Schmackofatz P13,8, 5,5% ABV. Dunkelbraun und blickdicht mit sehr grobem Badeschaum, der auch nicht stabil ist. Es riecht nach dunklem Malz, röstigem Kaffee und Lakritz. Die Textur ist sehr weich, der Körper gut vollmundig und die Spundung angenehm zurückhaltend. Der Geschmack ist sehr süß vom Milchzucker, dazu kommen süße Vollmilch Schokolade, röstiger Kaffee und zum Glück nur wenig fruchtiges Lakritz. Das ganze Bier schwie ein Dessert. Hopfen würde hier nur stören, auch wenn mit der Warrior Queen ein sehr exotischer Hopfen verwendet wurde. Der bringt Noten von süßen Trockenfrüchten ins Bier, das passt hier perfekt. Ein schönes Dessertbier.

Bewertet am

Anzeige

90% Rezension zum Brauerei Zwanzger Schmackofatz

Avatar von Hirsch

Ein Chocolate Stout mit Wiener, Münchner und Cara Aroma Malz. Neben diesen Malzen wurden noch Milchzucker, Haferflocken und Röstgerste verwendet.

Schaum: eine der erstaunlichsten bis dato gesehenen grobporigen Schaumhauben
Farbe: schokoladenbraun, was sonst?
Geruch: schwach säuerlich-milchig

Antrunk: Joghurt trifft Milchschokolade. Wunderbar sämige Textur, welche die weichen, (kakao)buttrigen Anteile von Milchschokolade herrlich spüren lässt. Die milchige Getreidigkeit lässt mich fast an Schokomüsli denken, sogar mit Fruchtstückchen, vielleicht getrocknete Himmbeeren. Eine sehr angehnehme Überraschung, dieses Schokoladenstout.

Nachtrunk: Erst ganz am Ende spüre ich einen Nachklapp Hopfung, allerdings nicht so spektakulär wie der Sortenname „Warrior Queen“ vermuten lässt.

Fazit: Für mich ein perfektes Dessert-Bier, das viel Trinkspaß bereitet, ohne geschmacklich überkandidelt daherzukommen.

Bewertet am