Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Adam Weller's 3x11

  • Typ Untergärig, Helles
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 11%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 69% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#23759

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
69%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
76% Avatar von chri0311
63% Avatar von Bier-Klaus

63% Rezension zum Adam Weller's 3x11

Avatar von Bier-Klaus

Die Brauerei Weller wurde als Genossenschaftsbrauerei in Erlangen wiedereröffnet, man kann es kaum glauben dass es bei der Brauereidichte in Franken noch Neueröffnungen geben kann. Vor allem Brauereien, die klassisches Bier produzieren. Braustätte ist noch keine vorhanden, es soll aber eine Gasthausbrauerei eingerichtet werden. Derzeit wird das Bier bei der Brauerei Göller in Zeil am Main gebraut.

Das 3 x 11 Vollbier Hell hat 4,9% Alkohol, es ist goldgelb und glanzfein, von der großen, sahnig dichten Blume bleibt bleiben zwei Fingerbreit stabil bestehen. In der Nase leicht malzig, beginnt der Antrunk gut gespundet und sehr schlank. Es schmeckt sogar noch schlanker als das Vollbier der Brauerei Kraus. Ich kann vom Körper her weder großer Malz- noch Getreide-Aromen erkennen, vom Hopfen her ist es gut bitter aber auch nicht so herb wie das Vollbier vom Kraus. Das lässt sich sehr gut trinken, im Nachtrunk schmecke ich ganz leicht blumige Aromen vom Hopfen. Ein Bier ohne große Besonderheiten.

Bewertet am

Anzeige

76% Hopfen im Helles

Avatar von chri0311

Als ich das Bier das erste Mal getrunken habe, kam es mir vor, als wäre Jever auf Augustiner gekippt worden.

Nun, 2 Jahre später, einige Biere erfahrener kommt mir das 3x11 etwas anders vor. Eventuell mag sich die Rezeotur verändert haben, das Bier und die Brauerei gibt es ja erst seit 2011, aber es kommt mir wesentlich ausgewogener vor. Die Farbe ist zwart golden, der Schaum verschwindet nach einigen Sekunden wieder, sah aber schön aus. Zu Anfang kommt der süße Geschmack eines Helles durch, geht aber recht zügig in die Bitterkeit des Hopfens über, welche allerdings nicht lange andauert, das will ich aber auch nicht bei einem bayerischen hellem Bier. Insgesamt ein anspruchsvolleres Helles, das diese Art des Bieres wesentlich interessanter macht, als die Südbayerischen Brauereien wie Chiemseer, Tegernseer, Ausgustiner etc.

Bewertet am