Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Zipfer Stefanibock

  • Typ Untergärig, Bock
  • Alkohol 7.1% vol.
  • Stammwürze 16.2%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 69% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

Das Bier Zipfer Stefanibock wird hier als Produktbild gezeigt.
#1722

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
69%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
73% Avatar von Bier-Klaus
68% Avatar von goldblumpen
66% Avatar von MichaelF

68% Josef meets Stefan

Avatar von goldblumpen

Erst einmal zur Information: Dieses Bier ist absolut das selbe Bier wie der Josefibock. Sie haben sogar den selben Strichcode.
Als ich diese Biere beide vor einigen Jahren das erst Mal getrunken habe, fand ich den Josefi wirklich widerlich und den Stefani ganz annehmbar -offenbar wirkte die Weihnachtsstimmung.
Jetzt ist die Flasche wieder im Glas und es stellt den Beginn eines Bock-Verkostungsnachmittag mit ein paar Kollegen dar.
Es ist ein klassisches Bockbier, das etwas herber ist und eine süßliche Note hat - aber doch trinkbar bleibt. Muffig ist es im Geruch zu Beginn
Meines ist es nicht, aber ich kann mir denken, dass es Freunde hat.

Bewertet am

Anzeige

73% Rezension zum Zipfer Stefanibock

Avatar von Bier-Klaus

Zipfer Stephanie Bock 7,1 %. Ich hätte alles gewettet, die beiden Zipfer Böcke Stefani und Josefi schon getrunken zu haben, ich habe doch schon eine Brauereiführung bei Zipfer mitmachen dürfen. Aber, keine Unterlagen vorhanden und somit vielen Dank an den Kostverächter für das Besorgen.

Zum Bier:
Goldgelb und blank mit viel cremigen Schaum und hopfig herbem Geruch. Der Körper ist schlank, hochvergoren und stark rezent. Vom Körper her würde man nie auf ein Bockbier tippen, vor allem weil es keinerlei Restsüße aufweist. Dafür gibt es im Nachtrunk stark hopfige und bittere Aromen wie bei einem Pils.

Ein sehr außergewöhnlicher Bock, sollte man getestet haben.

Bewertet am

66% Ein durchschnittlicher Bock

Avatar von MichaelF

Nachdem mich die bisher getesteten Biere von Zipfer nur mäßig überzeugen konnten, soll der Stefanibock der nächste Testkandidat sein. Irgendwie bin ich mir nicht so ganz sicher, ob es Unterschiede zwischen dem Stefanibock und dem Josefibock gibt, da beide auf der Homepage mit den gleichen Angaben beworben werden und auch die Rezension von Hobbytester keine Klarheit bringen kann. Ich gehe mal von zwei verschiedenen Bieren aus.

Im Glas steht es in einer klaren, goldenen Farbe und riecht nach Malz, etwas Getreide und grasigem Hopfen. Der Geschmack ist auf eine Ausgewogenheit zwischen Malz und Hopfen ausgelegt, die leider Intensität und Charakter weitestgehend vermissen lassen. Die Stärke dieses Bieres liegt bei süßen, malzigen Noten, die gut mit der, im Vergleich zu anderen Bockbieren, deutlichen Hopfenbitterkeit auskommen.Der mittlere Körper kann die Aromen gut tragen; der Hopfen zeigt sich wieder leicht grasig mit einer mittleren Bitterkeit. Die 7,1 % Alkohol sind spürbar, aber gut in den Kontext eingebunden.

Eine Mischung aus mittlerer Süße, leicht grasigem Hopfen und einer alkoholischen Note machen diesen Bock aus, der das altbekannte Dilemma hat, dass er keine Fehlaromen aufweist, rund und ausgewogen schmeckt, jedoch auch keine tiefergehenden Akzente setzen kann. Aus dem Sortiment der Zipfer ist es mir das bisher liebste Bier, für Außenstehende mag dieser Bock aber austauschbar wirken.

Bewertet am