Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star York Brewery Flying Scotsman

  • Typ Obergärig, English Bitter
  • Alkohol 3.6% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 83% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#29464

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
83%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
83% Avatar von Hirsch

83% Feinste Eisenbahn!

Avatar von Hirsch

Auf den ersten Blick sind staatliche britische Museen faszinierend. Freier Eintritt überall! Auf den zweiten Blick merkt man manchmal aber auch den Finanzmangel, der gelegentlich museumspädagogisch Überholtes oder Schlichtes zeitigt. Anders im Eisenbahnmuseum York, wo viel Liebe zum Detail herrscht. Und Liebe zeigt auch die kaum einen Kilometer (und noch weniger Meilen) entfernte York Brewery. Man braut gleich zwei Museumsbiere, deren Verkauf der größten britischen Eisenbahnsammlung zugute kommt. Hier als Erstes der Flying Scotsman. Die namensgebende legendäre Lokomotive war 1934 die erste, die 100 Meilen pro Stunde (160 km/h) schaffte. Das Bier, ein „Session Bitter“, begnügt sich mit langsameren 3,6 Prozent. Ein Leichtgewicht, äh, -bier also?

Schaum? Schon weg.
Farbe: zwischen Goldgelb und Bernstein
Geruch: leicht hefig, ganz leicht blumig

Geschmack:
Der Antrunk ist ganz anders als man denkt. Schon mal gar nicht so schlimm leichtgewichtig wie befürchtet. Das Malz hat allerdings kaum einen auffindbaren Platz. Stattdessen übernimmt sofort ein zitraler Hopfen das Regiment. Das wie immer bei den Yorkern mitteilungfreudige Rückenetikett gibt Auskunft: English Challenger and Slovinian grown Styrian Goldings sind da drin. So aromatisch-ätherisch sind diese Zitrone- und Apfelaromen, dass da doch Kalthopfung im Spiel sein muss...?

Der Körper ist längst nicht so bullig wie die Lokomotive auf dem Etikett. Aber auch nicht schwächlich, eher überraschend un-wässrig.
Rezenz: mäßig
Im Nachtrunk bleibt der vollmundige Hopfengeschmack erhalten, der mittelkräftig und sehr angenehm bitter ausklingt.

Kommentar: Also, gäbe es im ICE den Flying Scotsman aus York – ich wäre öfter mal im Bordbistro. Ein exzellentes Leichtbier!

Bewertet am

Anzeige