Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Wagner Bräu Kemmern Märzen

  • Typ Untergärig, Festbier/Märzen
  • Alkohol 5.4% vol.
  • Stammwürze 13.2%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 76% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#29038

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
76%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
80% Avatar von Hirsch
73% Avatar von Joschi

73% Rezension zum Wagner Bräu Kemmern Märzen

Avatar von Joschi

Das Märzen von Wagner-Bräu duftet lieblich malzig und leicht nach Apfelnoten.

Im Glas steht eines altgoldenes Bier mit ordentlicher fein-bis mittelporiger Krone, die eine gute Beständigkeit hat.

Der Antrunk startet rezent-frisch, mit Betonung auf Malzigkeit. Aber auch Apfelnoten (leicht sauer) und Wiesennoten sind dabei.

Der Körper ist vollmundig.

Im Abgang liegt der Fokus weiter auf Malzigkeit, aber auch eine feine Säure und eine leichte Bitterkeit sind mit eingeflochten.

Ein sehr schönes Märzen mit einer angenehmem Komposition aus Malzigkeit, Säure und Bitterkeit, ohne je sehr in süßliche abzudriften. So mag ich Märzen.

Bewertet am

Anzeige

80% Schönes filigranes Märzen

Avatar von Hirsch

Schaum: fein- bis mittelporig, nicht allzu stabil
Farbe: goldgelb
Geruch: leicht hefig, leicht sommerblumig (Holunderblüte?)

Geschmack:
Der Antrunk bringt einem sofort bei Überquerung der Lippen die Sommerblumendüfte intensiviert in die Nase. Sie dürften von den/der gleichen Hopfensorte(n) wie beim Wagner-Pils stammen, denn sie kommen mir bekannt vor. Dann wird es leicht süßsauer. Will sagen, die märzentypische Süße und Fruchtigkeit (Honig plus ganz zart Mandarine und Mango) wird von einer ganz leichten Säure eingefangen, so dass der Märzengeschmack nicht allzu aufdringlich oder gar plump wird.
Körper: angenehm vollmundig
Rezenz: mittel
Der Nachtrunk ist – wenig überraschend – kaum markant hopfenbitter, hat aber einen sachten, geradlinigen Bitter-Nachhall.

Kommentar: Ein schönes Märzen. Man könnte ihm vorwerfen, nicht extremer die Märzen-Noten auszureizen – aber warum? So bleibt es feingliedrig – und süffig.

Bewertet am