Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Triangl

  • Typ Untergärig, Lager, Helles
  • Alkohol 4.2% vol.
  • Stammwürze 11%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 100% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#34595

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
100%
B
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
100% Avatar von Hirsch

100% Warum gibt es so etwas in Deutschland nicht?

Avatar von Hirsch

Ich liebe Tschechien nicht nur ganz allgemein wegen seiner Landschaft, seiner Leute und seiner Biere. Ich liebe auch besonders die Tatsache, dass man dort auch in eigentlich jeder Brauerei ein 10- oder 11-grädiges Bier bekommt. Das heißt, es hat zwischen dreieinhalb und viereinhalb Prozent Alkohol, und das macht beim Boxenstopp auf der Radeltour in der Sommerhitze noch keinen müden Kopf. Ein Musterbeistpiel eines 11-Gräders ist das Triangl aus dem Dorf Šťáhlavy, wenige Km südlich von Pilsen. So eine Weichheit, so eine Fülle an Aromen habe ich bei einem deutschen Schankbier - es gibt ja fast keins - nie erlebt. Der Brauer selbst hat es uns in der örtlichen Sportgaststätte ausgeschenkt. Dass er es war, habe ich erst hinterher erfahren, sonst hätte ich ihm sofort feierlich Huldigungen und Hymnen zuteil werden lassen. Gut, dass ich es nicht wusste - das wäre vielleicht peinlich geworden. Der Tscheche trinkt (oder braut) sein Bier ohne viel Aufhebens. Sein Handwerk hat der Meister übrigens bei der weltweit bekannten Urquell-Brauerei in Pilsen gelernt.Vom Antrunk bis zum Abgang hat dieses Bier alles, was ein gutes Helles Lager ausmacht: Prima feste Schaumkrone, hefetrübes Bernstein, die schon erwähnte wunderbare Weichheit eines zarthonigaromatischen Malzbetts und einen unglaublich aromatisch-herben Hopfen, der den zweiten Teil des Trunks bestimmt. Dazu eine gehörige Portion Buttrigkeit, die hier perfekt gut passt.Warum gibt es das in Deutschland nicht? Nur ein paar Industriebrauer stellen Leicht- und Schankbiere her. In England (obergärig) und Tschechien (untergärig) gibt es sie an jeder Ecke, und sie werden fleißig getrunken. Ein mutiger Kleinbrauer müsste das doch auch mal wagen. Es muss nicht das hundertste Pale Ale oder IPA sein.Was unter der Vorgabe "Helles Schankbier" Großartiges herauskommen kann, das kann man in Šťáhlavy im Landkreis Pilsen sehen. Traut euch, deutsche Brauer!

Bewertet am

Anzeige